Herzlich willkommen bei den DRK Kliniken Berlin

Klinik für Anästhesie, Schmerztherapie, Intensiv- und Notfallmedizin Westend

Als engagiertes Team mit mehr als 80 Ärztinnen und Ärzten decken wir ein breites Spektrum an anästhesiologischen Fachkompetenzen ab und halten durch ein strukturiertes Aus- und Weiterbildungskonzept unser Wissen ständig auf dem neuesten Stand.

Haben auch Sie Lust Teil unseres Teams zu werden?

Wir freuen uns Sie im Rahmen einer Hospitation oder eines Praktikums kennenzulernen.

Unser Klinikprofil

  • Anästhesiologische Versorgung von Patienten aller operativen Fachrichtungen und zu verschiedenen Interventionen in der Radiologie, Gastroenterologie, Pneumologie und Kardiologie der beiden Klinikstandorte DRK Kliniken Berlin Westend und DRK Kliniken Berlin Mitte
  • Nahezu 2.500 Kinderanästhesien einschließlich Früh- und Neugeborene, Kooperation mit unserer Level 1 neonatologischen Intensivstation
  • Rund 16.000 Anästhesien pro Jahr
  • Leitung der interdisziplinären Intensivstationen an den Standorten DRK Kliniken Berlin Westend (20 Betten) und DRK Kliniken Berlin Mitte (17 Betten)
  • Besetzung des interprofessionellen Reanimationsteams
  • Ärztliche Leitung und Besetzung des Notarzteinsatzfahrzeuges 3305 der Berliner Feuerwehr und anteilige Besetzung des Intensivtransporthubschraubers Christoph Berlin der Deutschen Luftrettungsgesellschaft (DRF)
  • 24-Stunden-Akutschmerzdienst
  • Chronische Schmerztherapie
  • Prämedikationsambulanz
  • Leitung des Simulationszentrums der DRK Kliniken Berlin mit umfangreichen Kursangeboten u.a. mit dem European Resuscitation Council zusammen (ALS/EPLS/ILS-Provider-Kurse) www.erc.edu
  • Zertifizierte Versorgung von reanimierten Patienten im Rahmen des Cardiac Arrest Centers
  • Aus-und Weiterbildung mit regelmäßigen internen Ultraschallkursen für Regionalanästhesie und Notfallsonographie, Training zum Atemwegsmanagement und Full-Scale-Simulation mit Schwerpunkt auf die nichttechnischen Fertigkeiten
  • Leitung des OP-Managements

Ihre Weiterbildung bei uns

  • Anästhesiologie Fünf Jahre (Vollständige Weiterbildungsbefugnis)
  • Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • Sechs Monate Schmerztherapie
  • Vier Wochen Einarbeitungskonzept für Berufsstarter mit Einarbeitungsbeauftragten
  • Mentorenprogramm

Strukturierte Aus- und Weiterbildung mit

  • Rotationsplan
  • Rotationsstart- und Feedback-Gespräche durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen
  • Jährliche Mitarbeitergespräche
  • Strukturierte Einarbeitung auf unseren interdisziplinären Intensivstationen
  • Wöchentliche Fortbildungen für alle Mitarbeiter
  • Zusätzliche Monatliche Weiterbildungen
  • ILS und BLS-Kurse nach ERC-Richtlinien in unserem Simulationszentrum
  • Teilnahme an verschiedenen Simulationstrainings
  • Regelmäßige interne Workshops zu den Themen Regionalanästhesie, Atemwegsmanagement, Notfallmanagement
  • Fünf Tage Fortbildungsurlaub pro Jahr und Weiterbildungsbudget

Zentrum für Notfallmedizinische Simulation

Interdisziplinäre und praxisorientierte Notfallsimulation in moderner Simulationsumgebung

Wir, als medizinisches Personal jeder Profession, tragen die Verantwortung für die optimale Therapie unserer Patienten. Gerade Notfallsituationen stellen eine besondere Herausforderung in unserer täglichen Praxis dar. Um auf solche Situationen bestmöglich vorbereitet zu sein, finden Notfallsimulationen und -trainings immer größeren Stellenwert in internationalen Ausbildungskonzepten.

In unserem Zentrum für Notfallmedizinische Simulation bieten wir verschiedene Trainingsprogramme für interne und externe Kolleginnen und Kollegen an.

Zentrum für Notfallmedizinische Simulation

Ihr PJ bei uns

Für unsere Kolleginnen und Kollegen von morgen bieten wir:

  • Mitarbeit in allen anästhesiologischen Bereichen einschließlich des Kreißsaals und der akuten Schmerztherapie
  • Mitarbeit in der Intensivmedizin mit Betreuung von Vorstellung von Patienten einschließlich der Anwendung aller modernen intensivmedizinsicher Verfahren
  • Enge Betreuung durch PJ-Beauftragte
  • Strukturierter PJ-Unterricht
  • Teilnahme an einem Intermediate Life Support Kurs nach den Richtlinien des European Resuscitation Councils
  • Teilnahme an den Weiterbildungen der Assistenz- und Fachärzte
  • Teilnahme an Kursen für ultraschallgesteuerte Gefäß- und Nervenpunktionen, sowie Organdiagnostik für Intensiv- und Notfallmediziner
  • Prüfungssimulationsgespräch
  • Finanzielle Aufwandsentschädigung

Eine Bewerbung bzw. Anmeldung ist ausschließlich über folgende Kontaktdaten möglich:

Referat für Studienangelegenheiten, PJ Büro
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Mitte
Prodekanat für Studium und Lehre

Hannoversche Str. 19, 3. OG
10115 Berlin

E-Mail: pj-buerocharitede
www.charite.de/studium_lehre

DRK Kliniken Berlin Westend

Klinik für Anästhesie, Schmerztherapie, Intensiv- und Notfallmedizin

Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Zufahrt für Fahrzeuge über Fürstenbrunner Weg 21

Leitung: Prof. Dr. med. Arnd Timmermann

Tel.: (030) 3035 - 4155
Fax: (030) 3035 - 4159

Zum Kontaktformular