Herzlich willkommen bei den DRK Kliniken Berlin

Institut für Hygiene Mitte

Qualität

Die Vorbeugung von Erregern mit Antibiotika-Multiresistenzen (MRE) ist eine regionale Aufgabe vieler Akteure im Gesundheitswesen. Da Patientinnen und Patienten zwischen Krankenhäusern, Pflegeheimen, Rehakliniken und anderen Einrichtungen verlegt werden, müssen alle Beteiligten die aktuell empfohlenen Hygienestandards einhalten.

Bereits im Jahr 2006 wurde deshalb von der Gesundheitsministerkonferenz der Länder beschlossen, dass regionale Netzwerke entstehen sollen, in denen die Akteure an einem Tisch zusammenkommen. Vom „MRE-Netzwerk“ des Landes Berlin wurden die DRK Kliniken Berlin 2018 als erster Krankenhausverbund mit dem MRE-Siegel ausgezeichnet. Zur Erlangung des Siegels wurden durch die Gesundheitsämter Daten zum Hygienefachpersonal, zu Hygienestandards, zum Antibiotikaeinsatz und zur Umsetzung von Händehygiene angesehen und bewertet. Das Siegel dokumentiert das Engagement des Verbundes bei der Vorbeugung von MRE.

Transparenz ist uns wichtig

Wollen Sie mehr erfahren zum Vorkommen von MRE und Infektionen an den DRK Kliniken Berlin?

Hier finden Sie einige aktuelle Zahlen

Neben der Vorbeugung von MRE, sind die DRK Kliniken Berlin natürlich in weitere Maßnahmen zur Sicherung der Hygienequalität eingebunden.

Erfahren Sie mehr auf den Seiten des Qualitätsmanagements

DRK Kliniken Berlin Mitte

Institut für Hygiene

Drontheimer Straße 39 – 40
13359 Berlin

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Robin Köck

Tel.: (030) 3035 - 6092
Fax: (030) 3035 - 6019

Zum Kontaktformular