Herzlich willkommen bei den DRK Kliniken Berlin

Zentrum für endokrine Chirurgie Westend

Icon

Aktuelle Besuchsregelungen

Sehr geehrte Patient*innen, Angehörige und Besucher*innen,

ab dem 1. Juli 2021 besteht für unsere Häuser das 1-1-1-Prinzip für Besuche:

Patient*innen dürfen nach vorheriger Anmeldung einmal am Tag für eine Stunde von einer gesunden und nicht unter Atemwegsinfekten leidenden Person unter bestimmten Voraussetzungen (siehe unten) Besuch empfangen.

Die Besuchszeit ist von 15.00 bis 19.00 Uhr.

Dabei gelten für die Besucher folgende Voraussetzungen:

  • Besucher*in ist komplett immunisiert (ab 14 Tage nach 2. Impfung) ODER
  • Besucher*in ist genesen (im Zeitraum von 6 Monaten nach Erkrankung) ODER
  • Besucher*in ist genesen und nachträglich (nach 6 Monaten ab Infektion) einmal immunisiert ODER
  • Besucher*in hat einen max. 24 Stunden alten negativen Antigen-Schnelltest

Alle Besucher werden gebeten, sich vor Betreten der Kliniken online zur registrieren.
Nutzen Sie dafür bitte die Registrierungsformulare der jeweiligen Standorte:

Zu den Besucherregistrierungen

Vor Ort besteht ebenfalls die Möglichkeit sich online über einen QR-Code oder handschriftlich durch das Ausfüllen eines Formulars zu registrieren.

Ausnahmen für das 1-1-1-Prinzip:

  • Patient*innen unter 16 Jahre, Schwerstkranke und Sterbende unterliegen keinen Beschränkungen für den Empfang von Besuch.
  • Besuche durch Seelsorger*innen und durch Urkundspersonen sind stets zulässig. Gleiches gilt für gesetzlich vorgesehene Anhörungen.

Weiterhin gilt:

Alle Besucher*innen sind verpflichtet, die entsprechenden Nachweise unaufgefordert beim Besuch auf der Station vorzulegen. Besuche sind generell nur unter strikter Einhaltung der Hygieneanforderungen und dem Tragen einer FFP2-Maske (sobald Sie das Haus betreten) erlaubt.

Um Ihre Gesundheit schnell und erfolgreich wiederherzustellen, verfügen wir in unserem 2003 gegründeten Zentrum über ein kompetentes, aufeinander abgestimmtes Team sowie über modernste technische Möglichkeiten.

Die Vielfalt und Komplexität der Schilddrüsenerkrankungen haben nicht nur auf internistischem Gebiet, sondern auch in der chirurgischen Therapie zu einer zunehmenden Spezialisierung geführt. Neue operationstechnische Methoden wie das Neuromonitoring und die Ultraschalldissektion können mögliche Komplikationen - etwa die Stimmbandnervenlähmung (Rekurrensparese) - weitgehend ausschließen.

Im Zentrum für Endokrine Chirurgie ist die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Internisten, Radiologen, Chirurgen und den weiter behandelnden niedergelassenen Kollegen im Interesse der Patienten von besonderer Bedeutung.

Ziel unserer Operationsweise ist die vollständige Entfernung kranken Gewebes, gesundes Gewebe nach Möglichkeit zu erhalten und Folgeeingriffe zu vermeiden.

Ihr Prof. Dr. med. Thomas Steinmüller
Chefarzt

DRK Kliniken Berlin Westend

Zentrum für endokrine Chirurgie

Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Zufahrt für Fahrzeuge über Fürstenbrunner Weg 21

Leitung: Prof. Dr. med. Thomas Steinmüller

Tel.: (030) 3035 - 4205
Fax: (030) 3035 - 4209

Zum Kontaktformular