Herzlich willkommen bei den DRK Kliniken Berlin

Berliner Transitionsprogramm Westend

Das BTP ist das erste seiner Art, das von den Krankenkassen finanziert wird.

Unterstützt wird das Berliner TransitionsProgramm von der AG Transition, einem Zusammenschluss der Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN).

Was ist “Transition”?

Die Transition gliedert sich in zwei Abschnitte, die Zeit vor dem eigentlichen Übergang in die Erwachsenenmedizin, die so genannte Vorbereitungszeit und die Zeit nach dem Übergang, die eigentliche Transition.

Die Vorbereitungszeit beginnt ca. im Alter von 16-18 Jahren. In dieser Zeit liegt die Zuständigkeit der Behandlung noch vollständig in den Händen der Kinder- und Jugendmediziner. Der Übergang in die Erwachsenenmedizin erfolgt dann je nach individueller Reife des Jugendlichen ab dem Alter von 18 Jahren.

Mit Beginn der Transition wechselt die Zuständigkeit der Behandlung zu den Erwachsenenmedizinern. Es wird davon ausgegangen, dass der Übergang in die Erwachsenenmedizin und die stabile Einbindung in die neuen Versorgungsstrukturen für die Jugendlichen nach 12 Monaten abgeschlossen sind.

Das Programm wurde wegen seiner grundsätzlichen Bedeutung für die Versorgung chronisch kranker Menschen von der Robert Bosch Stiftung gefördert. Das inhaltliche Konzept wurde von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. med. Walter Burger und PD Dr. med. Arpad von Moers an den DRK Kliniken Berlin Westend in Zusammenarbeit mit dem IGES Institut, das auch die wissenschaftliche Begleitung übernimmt, entwickelt.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Die Jugendlichen müssen sich im Alter zwischen 16 und 21 Jahren befinden.
  • Die Jugendlichen  sind noch in ambulanter Betreuung beim Kinder- und Jugendspezialisten.
  • Der Transfer in die Erwachsenenmedizin ist innerhalb der nächsten 12 Monate geplant.
  • Die Jugendlichen erklären ihre Teilnahme am Programm durch Unterzeichnung der Teilnahmeerklärung.
  • Die Krankenkasse übernimmt die Kosten des Programms.

Indikationen

Jugendliche mit folgenden Diagnosen nach ICD 10 können am Programm teilnehmen:

  • Diabetes mellitus Typ 1
  • Epilepsie
  • Nephrologische Erkrankungen
  • Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen
  • Rheumatologische Erkrankungen
  • Neuromuskuläre Erkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Endokrinologische Erkrankungen
  • ADHS
  • Asthma
  • Kardiologische Erkrankungen

Vertragspartner

Vertrag der integrierten Versorgung nach§140a ff. SGB V

  • AOK Nordost

  • BKK VBU

  • IKK Brandenburg und Berlin

  • Pronova BKK

Vertrag auf Grundlage von§43 Abs. 1 Nr. 1 SGB

(ergänzende Maßnahmen zur Rehabilitation)

  • Techniker Krankenkasse

  • Barmer Ersatzkasse

  • BKK 24

  • Knappschaft

Einzelfallentscheidung

  • 52 Krankenkassen

Zahlreiche weitere Krankenkassen finanzieren das Programm für ihre Versicherten im Einzelfall. Wenn Sie Fragen dazu haben, kontaktieren Sie bitte das Fallmanagement.

DRK Kliniken Berlin Westend

Berliner Transitionsprogramm

Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Zufahrt für Fahrzeuge über Fürstenbrunner Weg 21

Leitung:

Tel.: (030) 3035 - 4492
Fax: (030) 3035 - 5715

Zum Kontaktformular