Herzlich willkommen bei den DRK Kliniken Berlin

Institut für Hygiene Westend

MRSA-Screening

Worum geht es beim MRSA-Screening?

Wie Sie sicherlich schon aus den Medien entnommen haben, werden in allen deutschen Krankenhäusern immer wieder auch Patienten mit multiresistenten Erregern aufgenommen. Einer der häufigsten multiresistenten Erreger ist der sog. „MRSA“, die resistente Variante des bei vielen Menschen nachweisbaren Bakteriums Staphylococcus aureus.

An den DRK Kliniken Berlin werden zur Sicherstellung der Patientensicherheit und des Infektionsschutzes routinemäßig alle Patienten schon bei der stationären Aufnahme auf die Besiedlung mit MRSA untersucht („Screening“).

Ziel ist, eine Ausbreitung des Erregers durch geeignete Hygienemaßnahmen zu verhindern und Patienten vor Infektionen durch MRSA zu schützen.

Was geschieht beim Screening?

Bei Ihnen wird ein Abstrich aus Rachen und Nase entnommen. Die Untersuchung ist nicht schmerzhaft, sondern kitzelt ein wenig.

Sollten Sie offene Wunden haben, bitten wir Sie, dies dem medizinischen Personal mitzuteilen, so dass auch dort ein Abstrich entnommen werden kann.

Sofern bei Ihnen in der Vergangenheit bereits ein MRSA nachgewiesen wurde, bitten wir Sie, dies ebenfalls mitzuteilen, da umfangreichere Abstrich-Untersuchungen erforderlich sein können.

Was passiert, wenn bei Ihnen ein solcher Erreger nachgewiesen wird?

Das Ergebnis wird in einigen Tagen vorliegen. Sollte bei Ihnen ein MRSA nachgewiesen werden, sind besondere Hygienemaßnahmen und Behandlungen erforderlich, über die Sie vom Stationspersonal umfassend informiert werden.

Einverständnis

Im Sinne der persönlichen und allgemeinen Patientensicherheit erfolgt diese Untersuchung bei der Aufnahme aller stationären Patienten.

Sollten Sie diese Untersuchung ausdrücklich nicht wünschen, bitten wir Sie, dies dem medizinischen Personal mitzuteilen.

DRK Kliniken Berlin Westend

Institut für Hygiene

Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Zufahrt für Fahrzeuge über Fürstenbrunner Weg 21

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Robin Köck

Tel.: (030) 3035 - 4685
Fax: (030) 3035 - 4689

Zum Kontaktformular