Herzlich willkommen bei den DRK Kliniken Berlin

Kinderschutzambulanz Westend

Icon

Aktuelle Besuchsregelungen

Sehr geehrte Patient*innen, Angehörige und Besucher*innen,

aktuell bestehen für unsere Häuser umfangreiche Besuchseinschränkungen. 

Folgende Besuchsregelungen gelten ab 3. Juni 2021:

  • Schwerstkranke (nach ärztlichem Ermessen) und Patient*innen mit einer besonders langen Aufenthaltsdauer im Krankenhaus (nach ärztlichem Ermessen) dürfen nach vorheriger Anmeldung einmal am Tag für eine Stunde von einer gesunden und nicht unter Atemwegsinfekten leidenden Person unter bestimmten Voraussetzungen (siehe unten) Besuch empfangen (sogenanntes 1-1-1-Prinzip).
  • Kinder bis 16 Jahre dürfen nach vorheriger Anmeldung ebenfalls unter bestimmten Voraussetzungen besucht werden. Ausnahmen vom 1-1-1-Prinzip können dabei vereinbart werden.
  • Geburtshilfen sind mit einer Person pro Gebärender erlaubt (Vater, Partner*innen, Freund*innen, Doula o.ä.).
  • Ein sogenanntes Rooming-In einer Begleitperson (Vater, Partner*innen) in einem Familienzimmer ist nach einem negativen Antigen-Test möglich. Außerdem können Väter bzw. Partner*innen nach Vorlage eines negativen Antigen-Tests die Wöchnerinnen und ihre Kinder zwischen 14.00 und 19.00 Uhr für eine Stunde pro Tag besuchen.
  • Sterbende dürfen nach vorheriger Anmeldung ebenfalls unter bestimmten Voraussetzungen besucht werden. Ausnahmen vom 1-1-1-Prinzip können dabei vereinbart werden.
  • Besuche durch Seelsorger*innen und durch Urkundspersonen sind stets zulässig. Gleiches gilt für gesetzlich vorgesehene Anhörungen.

Dabei gelten für die (nach ärztlichem Ermessen) erlaubten Besucher folgende Voraussetzungen:

  • Besucher*in ist komplett immunisiert (ab 14 Tage nach 2. Impfung) ODER
  • Besucher*in ist genesen (im Zeitraum 6 Monate nach Erkrankung) ODER
  • Besucher*in ist genesen und nachträglich (nach 6 Monaten ab Infektion) einmal immunisiert ODER
  • Besucher*in hat einen max. 24 Stunden alten negativen Antigen-Schnelltest
    (Teststellen siehe: test-to-go.berlin)

Alle Besucher*innen sind verpflichtet, die entsprechenden Nachweise unaufgefordert beim Besuch auf der Station vorzulegen. Besuche sind generell nur unter strikter Einhaltung der Hygieneanforderungen und dem Tragen einer FFP2-Maske (sobald Sie das Haus betreten) erlaubt.

Hintergrundinformation zur rechtlichen Situation der Besuchsregelungen finden Sie hier

Herzlich willkommen in der Kinderschutzambulanz der DRK Kliniken Berlin Westend

Vom Berliner Senat wurden 2016 fünf medizinisch qualifizierte Kinderschutzambulanzen ins Leben gerufen, die unter Hinzuziehung der erforderlichen Fachdisziplinen die Kinder begutachten und eine abschließende Stellungnahme abgeben. Medizinische Diagnostik in einem multidisziplinären Team trägt zur Objektivierung von Verdachtsfällen von Vernachlässigung, Kindesmisshandlung oder Kindesmissbrauch bei und ist daher ein wichtiger Baustein, um wirksame Hilfe für betroffene Kinder und ihre Eltern leisten zu können. Kinder und Jugendliche können zeitnah durch unterschiedliche Fachdisziplinen untersucht werden, ohne in jedem Fall stationär aufgenommen werden zu müssen.

Priv.-Doz. Dr. med. Arpad von Moers

Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Schwerpunkte

Zugehörige Einrichtungen

DRK Kliniken Berlin Westend

Kinderschutzambulanz

Spandauer Damm 130
14050 Berlin

Zufahrt für Fahrzeuge über Fürstenbrunner Weg 21

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Arpad von Moers, Oliver Berthold, Martina Selig

Tel.: (030) 3035 - 4488
Fax: (030) 3035 - 4494