Herzlich willkommen bei den DRK Kliniken Berlin

Icon

Hinweise zum Coronavirus

Coronavirus – Was Sie jetzt wissen müssen

Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Ab sofort gilt eine Maskenpflicht in unseren Kliniken. Alle, die sich in unseren Einrichtungen aufhalten, sollen jederzeit einen Mund-Nasen-Schutz auf den Stationen und dem Klinikgelände (vor allem im Kontakt mit Mitpatienten und unserem Personal) tragen.

Aktuelle Patienteninformationen finden Sie hier

Besuchsregelung

Stand: 11.05.2020

Um Patienten und Mitarbeitende zu schützen und einer Ausbreitung von Coronavirus SARS-CoV-2 vorzubeugen, darf pro Tag und pro Patient ein symptomfreier Besucher empfangen werden. Bitte tragen Sie auch als Besucher einen Mund-Nasen-Schutz. 

Mehr Informationen erfahren Sie hier

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Verdacht auf Corona?

Für Berlinerinnen und Berliner, die befürchten, sich angesteckt zu haben, hat die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung eine Hotline unter (030) 90 28 28 28 eingerichtet. Die Hotline ist täglich von 8 bis 20 Uhr zu erreichen und dient der telefonischen Klärung, ob ein begründeter Coronavirus Verdachtsfall vorliegt.

Mehr Informationen zur Coronavirus Abklärung finden Sie hier.

Aktuelles

Zurück zu: DRK Kliniken Berlin

Zwanzig Jungs, eine Ministerin

| News

Foto: kompetenzz.de/Marc Beckmann

Frau Giffey besucht den Boys´ Day in den DRK Kliniken Berlin Mitte

Seit 2016 beteiligen sich die Einrichtungen der DRK-Schwesternschaft Berlin am bundesweiten „Boys´Day“, zum ersten Mal dabei waren diesmal die DRK Kliniken Berlin Pflege und Wohnen Mariendorf. Insgesamt siebzig Jungen – verteilt auf alle Standorte – besuchten an „ihrem Tag“ die DRK Kliniken Berlin , um sich über die Arbeit in der Gesundheits- und Krankenpflege zu informieren. 

In den DRK Kliniken Berlin Mitte empfingen Oberin Doreen Fuhr, Pflegedienstleiterin Christine Baermann gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey die jungen Besucher, von denen der jüngste elf und der älteste 17 Jahre alt war. Alle „Boys“ bekamen von der Ministerin als Begrüßungsgeschenk „Powerbanks“ – zum Aufladen ihrer Handys. Franziska Giffey betonte immer wieder, wie sehr ihr diese Aktion gefalle: „Ich bin ein großer Fan des Boys´Day!“ 

Die Jungen, die übrigens aus ganz Berlin in unsere Weddinger Klinik gekommen waren, können sich vorstellen, später tatsächlich in einem Krankenhaus zu arbeiten. Andrea Jahnke und Oliver Schmidt, beide sind unter anderem Praxisanleiter für unsere  Auszubildenden vom biz Bildungszentrum, zeigten unter anderem die Zentrale Notaufnahme und den OP-Bereich und sie erklärten ihren Besuchern, wie Notfallversorgung funktioniert. Und das mit Hilfe eines Freiwilligen: Einer der Jungen ließ sich behandeln – und den Unterarm eingipsen.

Die DRK Kliniken Berlin in Zahlen

3.800+

Geburten im Jahr

3.600+

Mitarbeitende im Verbund

100

Jahre Erfahrung aus Tradition

zertifizierte Zentren, ausgezeichnete Qualität

30

Kompetenzzentren

Brust-, Darm-, Lungenkrebs-, Gefäßzentrum u. a.

15.600l

Desinfektionsmittel im Jahr

57.300+

MRSA-Abstriche im Jahr

1.380

Betten

200.000+

Patienten im Jahr