Zurück zu: DRK Kliniken Berlin

Zwanzig Jungs, eine Ministerin

Frau Giffey besucht den Boys´ Day in den DRK Kliniken Berlin Mitte

Seit 2016 beteiligen sich die Einrichtungen der DRK-Schwesternschaft Berlin am bundesweiten „Boys´Day“, zum ersten Mal dabei waren diesmal die DRK Kliniken Berlin Pflege und Wohnen Mariendorf. Insgesamt siebzig Jungen – verteilt auf alle Standorte – besuchten an „ihrem Tag“ die DRK Kliniken Berlin , um sich über die Arbeit in der Gesundheits- und Krankenpflege zu informieren. 

In den DRK Kliniken Berlin Mitte empfingen Oberin Doreen Fuhr, Pflegedienstleiterin Christine Baermann gemeinsam mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey die jungen Besucher, von denen der jüngste elf und der älteste 17 Jahre alt war. Alle „Boys“ bekamen von der Ministerin als Begrüßungsgeschenk „Powerbanks“ – zum Aufladen ihrer Handys. Franziska Giffey betonte immer wieder, wie sehr ihr diese Aktion gefalle: „Ich bin ein großer Fan des Boys´Day!“ 

Die Jungen, die übrigens aus ganz Berlin in unsere Weddinger Klinik gekommen waren, können sich vorstellen, später tatsächlich in einem Krankenhaus zu arbeiten. Andrea Jahnke und Oliver Schmidt, beide sind unter anderem Praxisanleiter für unsere  Auszubildenden vom biz Bildungszentrum, zeigten unter anderem die Zentrale Notaufnahme und den OP-Bereich und sie erklärten ihren Besuchern, wie Notfallversorgung funktioniert. Und das mit Hilfe eines Freiwilligen: Einer der Jungen ließ sich behandeln – und den Unterarm eingipsen.