Ethikkomitee

Die Aufgaben des Ethikkomitees bestehen laut Satzung darin, das allgemeine ethische Bewußtsein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern, ethische Probleme bei der Behandlung von Patienten lösen zu helfen und die Palliativmedizin zu fördern und zu koordinieren.

Das Komitee führt ethische Fallbesprechungen auf den Stationen und am Krankenbett durch, schult deren Moderatoren und wertet die Fallprotokolle aus. Es werden ethische Leitlinien erarbeitet, die bei problematischen Situationen im klinischen Alltag und bei den ethischen Fallbesprechungen eine Orientierungshilfe darstellen. Neben den internen Aufgaben, zu denen auch Informations- und Fortbildungsveranstaltungen gehören, veranstaltet das Ethikkomitee öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen.

Das Ethikkomitee besteht aus zwölf ständigen Mitgliedern (zehn interne und zwei externe Mitglieder), diese treffen sich regelmäßig fünfmal pro Jahr und zu Sondersitzungen.

Vorsitzender

Priv.-Doz. Dr. med. Arpad von Moers

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin