Zurück zu: Für Sie vor Ort

Seelsorge in den DRK Kliniken Berlin Köpenick

Informationen für Patienten und Angehörige

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,
liebe Angehörige,

ein Krankenhausaufenthalt bedeutet, aus dem gewohnten Lebensrhythmus herausgerissen zu sein. Eine Erkrankung kann vieles verändern. Manches wird ungewiss, Lebenspläne geraten ins Wanken, die eigene Endlichkeit wird bewusster, die eigene Existenz als bedroht erlebt. Mitunter wird die Erkrankung zu einer Krise des ganzen Menschen und die Sehnsucht nach Heilung und innerem Frieden wächst.

Oft ist es hilfreich, sich in Ruhe auszutauschen, durch ein Gespräch Gedanken zu sortieren und Kraft zu schöpfen. Wenn Sie es wünschen, begleiten wir Krankenhausseelsorgerinnen Sie auf diesem Weg. Krankenhausseelsorge ist ein Angebot für alle Patientinnen, Patienten und ihre Zu- und Angehörigen,
unabhängig von Religion und Weltanschauung.

Gern stellen wir Ihnen auf Wunsch den Kontakt zu einem/r Geistlichen Ihrer Glaubensgemeinschaft her.

Ihre Christa Scholz und Katharina Draeger

Sie erreichen uns über

  • die Telefonnummern der Krankenhausseelsorge
  • die Mitarbeitenden auf den Stationen, in der Aufnahme und an der Information
  • den Briefkasten der Seelsorge im Foyer

Christa Scholz
Katholische Seelsorgerin

Telefon: (030) 3035 - 3446 (mit Anrufbeantworter)
E-Mail: c.scholz@hospiz-koepenick.de
christa.scholz@erzbistumberlin.de

Pfarrerin Katharina Draeger
evangelische Seelsorgerin

Telefon: (030) 3035 - 3700 (mit Anrufbeantworter)
E-Mail: k.draeger@drk-kliniken-berlin.de
katharina.draeger@gemeinsam.ekbo.de

Die Seelsorge ist für Sie da

Um zuzuhören, um miteinander zu reden, sortieren zu helfen, Ihre Lebensgeschichte zu hören, Schweigen und quälende Fragen mit auszuhalten und
mit Ihnen nach dem zu suchen, was Sie trägt und stärkt, tröstet und erfreut.

Neben dem zwischenmenschlichen Gespräch geschieht viel Heilsames und Stärkendes auch durch Rituale, wenn Sie es wollen, z. B. im gemeinsamen Gebet, Singen, durch Segnen, Feier des Abendmahls, der Eucharistie, Taufe, Krankensalbung, Andacht am Sterbebett und Aussegnung Verstorbener.

Raum der Stille

Der Raum der Stille im Foyer des Hauptgebäudes steht Patientinnen, Patienten, Angehörigen und Mitarbeitenden jederzeit offen.

Informationen zu Angeboten im Raum der Stille entnehmen Sie bitte dem Aushang vor dem Raum der Stille.