Zurück zu: Veranstaltungen

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

13. Patientendialog für CED-Patienten und ihre Angehörigen

Patientendialog für CED-Patienten und ihre Angehörigen: Informationen und Anmeldung unter Tel. (030) 30 35 – 43 55 erbeten

Liebe Angehörige,

wir freuen uns sehr, Sie zu unserem 13. interaktiven, gemeinsamen Patientendialog einladen zu dürfen. Wie in den Jahren zuvor, liegt uns der Austausch zwischen Patienten, Angehörigen und Arzt, Patienten am Herzen. Der Dialog wird auch in diesem Jahr im Mittelpunkt unserer Veranstaltung stehen.

In den letzten Jahren sind eine Reihe neuer Medikamente für den Morbus Crohn und die Colitis ulcerosa zugelassen worden und weitere Medikamente und Darreichungsformen sind geplant. Sicherlich erweitern diese neuen Therapien die Behandlungsmöglichkeiten für die Betroffenen. Aber was können Sie von welchem Medikament erwarten, wie wirken sie und wo sind Risiken und Nebenwirkungen versteckt. Diese Fragen wollen wir in unseren ersten Vortrag beantworten.

Im Anschluss daran bieten niedergelassene CED-Experten Informationen zu den wichtigen Themen Reisen, Infektionen und Impfen an sowie zu den empfohlenen und möglichen Überwachungen von M. Crohn und Colitis ulcerosa. Parallel dazu berät die DCCV Patienten und Angehörige in ihrem Workshop: „Von Betroffenen lernen“. Hier geht es um den interaktiven Austausch zwischen CED-Patienten.

In unserem letzten Vortrag geht es um die Rehabilitation bei CED. Krankheits- und Therapiefolgen treten sowohl im körperlichen als auch im seelischen und sozialen Bereich auf. Für den Betroffenen bedeuten sie oftmals eine starke Einschränkung der Lebensqualität. Ziel der Rehabilitation ist die Linderung individueller, therapiebedingter Störungen und das Erlernen von Bewältigungsstrategien im Umgang mit den Beeinträchtigungen. Insbesondere bei jüngeren Patienten steht die Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit im Vordergrund. Im Einzelfall ist auch die Verhinderung von Pflegebedürftigkeit ein wichtiges Therapieziel.

Die DCCV e.V. ist ein Selbsthilfeverband für die über 400.000 Menschen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED), welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, Betroffenen bei der Bewältigung ihrer oft schwierigen Lebenssituation zu helfen. Diese Veranstaltung ist wie in den Vorjahren, eine Kooperationsveranstaltung zwischen DCCV und den DRK Kliniken Berlin Westend.

Wir hoffen, dass unsere Veranstaltung dazu beiträgt, Sie über wichtige Aspekte der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen ausführlich zu informieren und würden uns sehr freuen, Sie am 23. Oktober 2019 bei dieser spannenden und lebendigen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns mit Ihnen auf eine interessante Veranstaltung.

Andreas Sturm
Sonja Arens
Kerstin Gläser
Johannes Meier

Referenten

Referenten

Sonja Arens, Kerstin Gläser
Landesbeauftragte
Landesverband Berlin/Brandenburg
Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung
– DCCV - e.V.

Dr. med. Johannes Meier
Oberarzt, Klinik für Innere Medizin –
Schwerpunkt Gastroenterologie
DRK Kliniken Berlin Westend

Dr. med. Christoph Söllenböhmer
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Gastroenterologie im Westend

Dr. med. Rüdiger Berndt
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Gastroenterologie im Mühlenbergviertel

Dirk Lampe
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Gastroenterologie Friedenau

Dr. med. Artur-B. Roznowski
Chefarzt Gastroenterologie
Klinik am See

Dr. med. Stefan Schubert
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
MVZ für Gastroenterologie
am Bayerischen Platz

Prof. Dr. med. Andreas Sturm
Chefarzt, Klinik für Innere Medizin –
Schwerpunkt Gastroenterologie
DRK Kliniken Berlin Westend

Datum & Uhrzeit

Veranstaltungsort

DRK Kliniken Berlin Westend, Aula, Haus S, biz – Bildungszentrum für Pflegeberufe, Spandauer Damm 130, 14050 Berlin

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Andreas Sturm

Zum Kontaktformular
Tel. (030) 3035 - 4355

Veranstalter

DRK Kliniken Berlin Westend

Zielgruppe

Patienten, Angehörige, Interessierte

Preis

Kostenlos