Suche

Kontakte

DRK Kliniken Berlin | Westend

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Neonatologie

Spandauer Damm 130
14050 Berlin
Wegbeschreibung

Tel.: (030) 3035 - 4455
Fax: (030) 3035 - 4459
E-Mail Kontakt

Chefarzt

Priv.-Doz. Dr. med. Arpad von Moers

Abteilungsschwester

Sylke Nicolai

Unser Konzept - Sanfte Pflege

Ist ein gerade geborenes Baby so krank, dass es in die Kinderklinik eingewiesen werden muss, so ist dieser Aufenthalt für die Eltern mit Ängsten und Sorgen um ihr Kind verbunden. Das Team der Neonatologie bemüht sich - gemeinsam mit Ihnen- nicht nur dafür zu sorgen, daß Ihr Kind wieder gesund wird, sondern auch Ihre Ängste und Sorgen so gering wie möglich zu halten.
Zu unserem Konzept gehört die sanfte Pflege, das bedeutet, Zeit für Kinder und Eltern. Unser Ziel ist es, den kranken Neugeborenen und Frühgeborenen Zeit und Ruhe zu geben, um gesund und groß zu werden. So wenig wie möglich und soviel wie nötig an medizinischen und pflegerischen Maßnahmen für das Baby.

Wir schaffen eine Atmosphäre der Ruhe, Wärme und Geborgenheit für Ihr Kind und nehmen uns Zeit mit Ihnen über Ihre Ängste und Sorgen zu sprechen. So weit wie möglich versuchen wir, auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.

Trotzdem die kranken oder zu früh geborenen Babys zur besseren Beobachtung in einen Inkubator gelegt werden müssen, werden sie in einem kuscheligen Nestchen gelagert und der Inkubator mit gebärmutterfarbenen Tüchern abgedeckt. So bereiten wir dem Baby eine wohlige Umgebung. Auf Kassette oder CD können Sie Ihrem Kind eine leise Musik aus der Schwangerschaft oder eine von Ihnen besprochene Kassette vorspielen.

Känguruing
Sobald es der Gesundheitszustand Ihres Kindes zuläßt, können Sie Känguruing mit ihm machen, das heißt, Sie liegen in einem gemütlichen Liegestuhl und legen Ihr Kind nackt auf die Brust, so spürt es Ihre Wärme, Ihren Herzschlag und die Atembewegung und kann Ihren Geruch aufnehmen.

Eltern pflegen ihr Kind
So früh wie möglich möchten wir Sie in die Pflege Ihres Kindes einbeziehen, auch wenn das Baby noch sehr klein oder krank ist. Sie werden zuerst von uns angeleitet und können dann selbständig die Pflege durchführen, wobei wir Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Muttermilchernährung
Zu unserem Konzept gehört es, die Kinder grundsätzlich mit Muttermilch zu ernähren. Soweit es Ihnen möglich ist, und Ihr Kind gesundheitlich in der Lage, können Sie stillen, ansonsten wird Ihre abgepumpte Muttermilch gefüttert.
Weitere Informationen zum Stillen auf der Neonatologie

Elternbetreuung
Wenn ein Kind unmittelbar nach der Geburt erkrankt und auf die Neonatologische Überwachungsstation gebracht werden muss, bedeutet das eine Trennung von Mutter und Kind. Wir bemühen uns diese schwierige Situation so erträglich wie möglich zu gestalten. Um Sie als Eltern noch besser zu unterstützen gibt es Schwester Christina Höfer-Heidenreich, die sich außerhalb des Stationsalltages Ihrer Ängste und Sorgen um Ihr Kind annimmt.
Weitere Informationen zur Elternbetreuung und Elternbegleitung

Besuchszeiten

Als Eltern können Sie jederzeit zu Ihrem Kind, auch die Geschwister dürfen das neue Familienmitglied besuchen.
Für Mütter gibt es eine Schlafmöglichkeit ganz in der Nähe ihres Kindes. So können Sie sich rund um die Uhr um das Baby kümmern. Der Aufenthaltsraum bietet genug Platz um Besucher zu empfangen.

Verpflegung

Bezüglich der Ernährung Ihres Babys werden Sie ausführlich beraten und informiert, Stillen ist jederzeit möglich.
Unsere Eltern können ihre Mahlzeiten gegen Entgelt bei einem Catering-Service bestellen. Mineralwasser, Tee und Kaffee bieten wir den Müttern selbstverständlich kostenlos an. Auf unserer Station steht Ihnen ein Eßzimmer/Aufenthaltsraum mit Küche zur Verfügung.