Zusammenarbeit bei Magersucht

Berlin, 22. Juni 2016

Spontane Weichteilaufblähung im Brustkorb durch Luft als seltene körperliche Komplikation bei der Magersucht.


Chefarzt Dr. med. Robert Smolka

Häufige körperliche Veränderungen und Komplikationen bei der hochgradigen psychogenen Magersucht betreffen alle Organsysteme, sind äußerlich mehrheitlich offensichtlich und durch eine erweiterte Basisdiagnostik in ihrem Schweregrad gut einzuschätzen.

Dennoch kann die extreme Auszehrung des Körpers und Bagatellisierung patientenseits zu einer Fehlwahrnehmung und -darstellung der Beschwerden führen, aber auch ärztliche Fehlinterpretation zu einem Übersehen solcher seltenen Komplikationen führen.

Insofern gilt es auch bei geringen Symptomen der hochgradigen Magersucht wachsam zu sein und in der fachübergreifenden Diagnostik und Therapie eng zusammen zu arbeiten.

Der Artikel steht elektronisch zur Verfügung:
link.springer.com/article/10.1007/s00115-015-4416-4

Titel: Spontanes Mediastinal- und Weichteilemphysem als seltene somatische Komplikation bei der Anorexia nervosa

Autorinnen und Autoren N. Rapps, E. Skoda, D. Overkamp, S. Becker, M. Teufel, S. Zipfel, R. Smolka

Journal Der Nervenarzt, 87(5), 556-557 DOI 10.1007/s00115-015-4416-4

© 2016 Springer

Kontakt:
Dr. med. Robert Smolka
Ärztlicher Leiter und Chefarzt
Tel.: 030 - 3035 - 5755
Fax: 030 - 3035 - 5759
r.smolka@drk-kliniken-berlin.de
DRK Kliniken Berlin | Wiegmann Klinik
Klinik für Psychogene Störungen, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Spandauer Damm 130
14050 Berlin