Zertifikat "Babyfreundliche Geburtsklinik“

Berlin, 03. Juli 2015

Chefarzt Dr. med. Wolfgang Hartmann


Die Auszeichnung


Das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Die DRK Kliniken Berlin | Westend können sich über eine erneute Bestätigung ihrer qualifiziert hochwertigen Arbeit freuen. Der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe ist das Zertifikat „Babyfreundliche Geburtsklinik“ zuerkannt worden.

Um diese Auszeichnung zu erlangen, musste sich das Team der Klinik nach der Arbeitsweise und den Richtlinien der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundliche Geburtsklinik“ prüfen lassen.

Dazu gehört unter anderem, dass alle Schwangeren über die Bedeutung und die Praxis der Bindungs- und Entwicklungsförderung unter Einbeziehung des Stillens informiert werden. Auch muss den Müttern ermöglicht werden, schon unmittelbar nach der Geburt ununterbrochen Hautkontakt mit ihrem Baby zu haben.

Den Müttern wird das korrekte Anlegen gezeigt und erklärt, wie sie ihre Milchproduktion aufrechterhalten können, auch im Falle einer Trennung von dem Kind. Ferner wird Neugeborenen weder Flüssigkeit noch sonstige Nahrung zusätzlich zur Muttermilch gegeben, außer bei medizinischer Indikation. In der Klinik wird ein 24-Stunden-Rooming-in praktiziert. Mutter und Kind bleiben also Tag und Nacht zusammen.

Gestillten Kindern wird kein künstlicher Sauger gegeben. Den Müttern soll vor allem vermittelt werden, wie wertvoll Muttermilch und die Bindung zum Kind für die weitere Entwicklung des Kindes und der Mutter-Kind-Beziehung sind.

Um die Auszeichnung „Babyfreundliche Geburtsklinik“ zu erlangen, fand ein zweieinhalb Tage dauerndes intensives Audit im Mai statt durch zwei Gutachterinnen der Zertifizierungsstelle Clarcert mit insgesamt 34 Interviews von Müttern, Mitarbeitern der Geburtshilfe und Führungskräften sowie diverse Begehungen und Begutachtungen. 

Die Auditorinnen fühlten allen Teilnehmenden auf den Zahn, um auf eine babyfreundlich-konforme Umgebung und Arbeitsweise nach den Richtlinien der WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundliche Geburtsklinik“ zu prüfen. Alle Interviewpartner haben sich authentisch und selbstsicher in ihrer Position gezeigt. „Babyfreundlich“ wird durchweg gelebt, betonten die Auditorinnen im Abschlussgespräch.

Manche Mitarbeiter haben durch ihre leidenschaftlichen und situationsnahen Aussagen während der Interviews gezeigt, dass sie ihren Beruf als Berufung sehen, so der positiver Eindruck. Hinzu kommt, dass trotz der hohen Geburtenzahl (etwa 2500 Geburten im Jahr) die allgemeine Situation in der Klinik als ruhig und entspannt erlebt wurde. Die gesamte Atmosphäre wird als optimal für Schwangere und Mütter gesehen. Schon der erste Kontakt in der Schwangerenberatung würde als ein Grundpfeiler für die Vertrauensbildung gegenüber der Klinik empfunden. Des Weiteren wurde die hervorragende Ausbildung und der Wissenstand der Mitarbeiter gelobt.

In Inhouse-Schulungen waren nahezu 90 Prozent aller Mitarbeiter in der Umsetzung der B.E.St.-Richtlinien (Bindung, Entwicklung und Stillen) in mehreren Modulen geschult worden. Dieses Wissen wurde von den Mitarbeitern kompetent an die Eltern weitergegeben wie in den Interviews auch mit Elternpaaren ermittelt wurde.

Die DRK Kliniken Berlin | Westend sind nun als 9. Babyfreundliche Geburtsklinik in Berlin anerkannt und dürfen das WHO-Gütesiegel tragen.

Kontakt:
DRK Kliniken Berlin | Westend
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Dr. med. Wolfgang Hartmann
Chefarzt
Tel. 030 / 3035 - 4405
Fax 030 / 3035 - 4409
E-Mail: w.hartmann@drk-kliniken-berlin.de
Spandauer Damm 130
14050 Berlin