Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie zertifiziert

Berlin, 28. Juli 2014

Das Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie an den DRK Kliniken Berlin | Westend, das unter der Leitung von Privat-Dozent Dr. med. Olaf Süss steht, ist von der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) zertifiziert worden. Das Master-Zertifikat wurde nach den Richtlinien der Weiterbildungskommission der DWG ausgestellt.

Im Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie wird ein breites Spektrum an operativen Eingriffen der degenerativ, unfallbedingt, durch Infektionen oder Tumorleiden veränderten Wirbelsäule angeboten. Ein Schwerpunkt liegt auf minimal-invasiven, mikrochirurgischen sowie bewegungserhaltenden Operationen.

Ziel der personenbezogenen Zertifizierung durch die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG) ist nach Angaben der Gesellschaft eine nachhaltige strukturelle Verbesserung der Ausbildung von wirbelsäulenchirurgisch tätigen Ärztinnen und Ärzten und somit der Patientenversorgung durch eine klar strukturierte Fort- und Weiterbildung.

Das „Master-Zertifikat“ wurde bis dato im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) weniger als 200 Mal vergeben.

Kontakt
DRK Kliniken Berlin | Westend
Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie
Leitender Arzt
Privat-Dozent Dr. med. Olaf Süss
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
Tel.: (030) 3035 - 4260
Fax: (030) 3035 - 4269
E-Mail: o.suess@drk-kliniken-berlin.de