Wann wird bei Colitis ulcerosa operiert?

Berlin, 22. Oktober 2015

Die Gründe für eine Operation bei Patienten, die unter der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung Colitis ulcerosa leiden, sind vielfältig – zum Beispiel, wenn durch die medikamentöse Therapie keine Fortschritte mehr erzielt werden können. Die Angst vor der Kolektomie, der Entfernung des Dickdarms, ist oft groß. Von der Krankheit sind meistens junge Frauen und Männer zwischen 20 und 40 betroffen. Bezüglich der Operation schwingen bei vielen auch Sorgen – verbunden mit der Karriere oder der Familienplanung – mit.

Um den Patienten ein Stück weit die Angst vor dem Eingriff nehmen zu können, lädt die Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Gastroenterologie der DRK Kliniken Berlin | Westend herzlich zu der Veranstaltung „Wann wird bei Colitis ulcerosa operiert? – Pouch/Stoma-Anlage bei Colitis ulcerosa“ am 22. Oktober 2015 um 17:30 Uhr ein.

„Ziel der Veranstaltung ist es eine qualitativ hochwertige Aufklärung für die Patientinnen und Patienten zu bieten, ausführlicher als dies manchmal im Krankenhausalltag möglich ist“, betont Studienschwester Bianca Deparade-Berger. So wird Oberarzt Dr. med. Ralf Uhlig, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirugie, eine Präsentation über die verschiedenen OP-Techniken und die Pouch-Anlage halten und eine Stomaschwester wird über die Stoma-Anlage und die Voraussetzungen dafür informieren. Außerdem werden Patienten, die bereits Stoma-Träger sind, anwesend sein und von ihren Erfahrungen berichten. Auch wenn die Operation zunächst oft mit viel Angst und Sorgen verbunden ist, kann sie der entscheidende Wendepunkt für eine bessere Lebensqualität sein.

Die kostenlose Veranstaltung findet im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „cedaktiv“-Forum 2015 statt und ist offen für alle Betroffenen, Angehörigen und Interessierten.

Veranstaltungsort:
Donnerstag, 23.10.2015, 17:30 – 19:00 Uhr
In den Räumen der Krankenpflegeschule der
DRK Kliniken Berlin | Westend
Haus S, Spandauer Damm 130, 14050 Berlin

Kontakt und Adresse:
DRK Kliniken Berlin | Westend
Klinik für Innere Medizin –
Schwerpunkt Gastroenterologie
Spandauer Damm 130, 14050 Berlin

Telefon: (030) 30 35 - 43 54/55
Telefax: (030) 30 35 - 43 59
E-Mail: b.deparade@drk-kliniken-berlin.de

>>Den Flyer der Veranstaltungsreihe „cedaktiv“-Forum 2015 finden Sie hier.