Veranstaltung: Radiologische Diagnostik bei Brustkrebs

Berlin, 03. September 2013

Chefärztin Dr. med. Kerstin Westphalen


Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in der Bundesrepublik. Aber gerade bei frühzeitiger Erkennung und Behandlung bestehen gute Heilungschancen. Das von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierte Brustzentrum der DRK Kliniken Berlin | Köpenick ist auf die Behandlung von an Brustkrebs erkrankten Frauen und Männern spezialisiert. Zudem erhalten Betroffene, Angehörige und Interessierte im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Onkologischen Forums Tipps zu ausgewählten medizinisch-onkologischen und psychoonkologischen Themen.

Auch die Fortschritte in der Diagnostik und Therapie werden im Rahmen des Onko-Forums dargestellt. So wird am Dienstag, den 3. September 2013 die Chefärztin des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie der DRK Kliniken Berlin | Köpenick, Dr. med. Kerstin Westphalen, die "Methoden der Radiologischen Diagnostik bei Brustkrebs" skizzieren.

Die DRK Kliniken Berlin | Köpenick verfügen seit 2012 über einen hochmodernen 1,5 Tesla Magnetresonanztomograph (MRT). Der Magnet ermöglicht weitere diagnostische und therapeutische Verfahren. „Wir können zum Beispiel bei Patientinnen die Brust untersuchen und zugleich kleine, verdächtige Gewebeproben während der Untersuchung entnehmen“, erläutert Dr. med. Westphalen.

Interessierte sind herzlich zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen

Zeit und Ort:
3. September 2013
17 bis 18.30 Uhr
im Konferenzraum
neben dem Brustzentrum

Veranstaltungsort:
DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Brustzentrum
Salvador-Allende-Straße 2-8
12559 Berlin
Tel.: (030) 3035 -3562/ -3563
Fax.: (030) 3035 -3561
E-Mail: s.kaufmann@drk-kliniken-berlin.de

>>> Das gesamte Programm finden Sie hier.