Umgang mit CED und Stressreduktion

Berlin, 23. Juli 2015

Stressreduktion und Akzeptanz kann zu neuem Wohlbefinden führen


Chefarzt Professor Dr. med. Andreas Sturm

Eine chronische Krankheit wie CED verändert das Leben – für Betroffene und ihre Angehörigen. Aber wie gehe ich damit um? Lass ich die Krankheit überhandnehmen und alles Positive überschatten oder finde ich einen anderen Weg? Einen Weg, den Umgang mit meiner Krankheit und dem damit verbundenen Stress so zu verbessern, dass ich wieder eine andere Lebensqualität genießen kann? Dahin zu kommen ist sicherlich nicht einfach, aber der Weg kann durch Hilfestellungen erleichtert werden.

Die Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Gastroenterologie der DRK Kliniken Berlin | Westend hat deshalb die neue Veranstaltungsreihe „cedaktiv“-Forum 2015 ins Leben gerufen, um Patienten und Angehörigen noch besser zur Seite stehen zu können. Am 23. Juli 2015 laden Chefarzt Professor Dr. med. Andreas Sturm, Psychotherapeut Urs Münch und Studienschwester Bianca Deparade-Berger von 17:30 bis 19 Uhr zur ersten Veranstaltung der Reihe – „Umgang mit der Krankheit und Stressreduktion“ – ein. Bei dem offenen Abend wird es neben Informationen auch viel Zeit zum Fragen geben. Neben den drei Fachkräften wird auch ein CED-Patient von seinen Erfahrungen berichten. „Wir wollen, dass die Betroffenen sehen, dass sie nicht alleine sind und es andere gibt, denen es genauso geht“, erklärt Studienschwester Deparade-Berger. Für den Weg zum Wohlbefinden und zur Akzeptanz der Krankheit hilft vielen Patienten auch eine Psychotherapie. Viele schrecken aber davor zurück, diesen Schritt zu gehen. Auch dabei kann es ermutigend sein, von den Erfahrungen anderer Betroffener zu hören.

Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle Betroffenen, Angehörigen und Interessierten. Veranstaltungsort sind die Räume der Krankenpflegeschule im Haus S (Karte siehe Flyer).

 

Kontakt und Adresse:

DRK Kliniken Berlin | Westend
Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Gastroenterologie
Spandauer Damm 130, 14050 Berlin
Telefon: (030) 30 35 - 43 54/55
Telefax: (030) 30 35 - 43 59
E-Mail: b.deparade@drk-kliniken-berlin.de

 

>>Den Flyer der Veranstaltungsreihe „cedaktiv“-Forum 2015 finden Sie hier.