Tagung zur Intensivmedizin

Berlin, 04. Mai 2012

Am Samstag, den 12. Mai 2012 lädt der Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerzthehapie der DRK Kliniken Berlin | Köpenick, Dr. med. Hartmut R. Kern Fachmediziner ganz herzlich zu dem Symposium mit dem Thema „Überleitung von langzeitbeatmeten Patienten vom stationären in den ambulanten Sektor“ ein.

Die Veranstaltung ist von 9 bis 13 Uhr in den DRK Kliniken Berlin | Köpenick im Hörsaal, Haus 5.2., Salvador-Allende-Straße 2-8 in 12559 Berlin.

Die Patienten erreichen ein immer höheres Lebensalter und leiden an verschiedenen Erkrankungen. Diese Entwicklung und die Fortschritte in der intensivmedizinischen Behandlungsqualität haben zu neuen Konzepten in der Versorgungsqualität im Anschluss an die intensivmedizinische Akutbehandlung geführt. „Die Entwicklung moderner Heimbeatmungsgeräte und die Verfügbarkeit qualifizierter ambulanter Pflege dieser Patienten eröffnet auch für chronisch kranke Patienten die Möglichkeit, nach erfolgreicher Akutbehandlung wieder in die häusliche Umgebung zu gelangen“, sagt Chefarzt Privatdozent Dr. med. Hartmut R. Kern. Eine entscheidende Hürde ist aber der schwierige Prozess der praktischen Umsetzung der Überleitung der Patienten aus der stationären in die ambulante Versorgung. Damit befasst sich der Workshop am Samstag. Zu den Referenten zählen neben dem Ärztlichen Leiter der DRK Kliniken Berlin | Köpenick und Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, Dr. med. Hartmut R. Kern auch Oberärztin Dr. med. Ute Rohr und weitere.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

>>> Das gesamte Programm finden Sie hier.