Symposium zur Krebs-Chirurgie

Berlin, 20. März 2013

In Berlin sind nach Angaben der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit 8.481 Männer und 8.324 Frauen im Jahr 2010 neu an Krebs erkrankt. Nach wie vor gilt: Je früher eine Krebserkrankung erkannt und therapiert wird, umso günstiger sind die Heilungschancen. Sehr wichtig ist zudem die Zusammenarbeit von Fachmedizinern unterschiedlicher Disziplinen. Deren Kooperation und die Aktualisierung des medizinischen Wissens sind für die Qualität der Versorgung der Patientinnen und Patienten sehr entscheidend. Einem solchen fachlichen Austausch dient zum Beispiel das Symposium „Metastasenchirurgie – was ist sinnvoll?“, zu dem Privatdozent Dr. med. Robert Pfitzmann, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der DRK Kliniken Berlin | Mitte einlädt. Fachkolleginnen und -kollegen sind ganz herzlich zu der Fortbildung, die am Mittwoch, den 20. März ab 16 Uhr stattfindet und mit zwei Punkten von der Berliner Ärztekammer zertifiziert wird, eingeladen.

Ort:
DRK Kliniken Berlin | Mitte
Verwaltungsgebäude Haus E, Konferenzraum 101/102
Drontheimer Straße 39-40
13359 Berlin

Kontakt:
DRK Kliniken Berlin| Mitte
Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Chefarzt Privatdozent Dr. dem. Robert Pfitzmann
Drontheinmer Straße 39-40
13359 Berlin
Tel.: (030) 3035 – 6640
Fax.: (030) 3035 – 6449
E-Mai.: viszeralchirurgie@drk-kliniken-mitte.de

>>  Das komplette Programm finden Sie hier.