Stellenwert neuerer kardiologischer Verfahren kritisch hinterfragt

Berlin, 05. November 2014

Traditionelles Westend-Symposium am 05. November um 17.30 Uhr


Chefarzt Dr. med. Ralph Schoeller lädt ein zum traditionellen Westend-Symposium

Die DRK Kliniken Berlin | Westend laden herzlich ein zu der Veranstaltung  „23. Westend-Symposium“ am 5. November 2014. Der Titel des Symposiums lautet: „Stellenwert neuerer kardiologischer Verfahren kritisch hinterfragt“ 

In der Kardiologie haben sich in den vergangenen Jahren mehrere neue Vorgehensweisen etabliert, deren endgültiger Stellenwert aber noch nicht feststeht. Oft wird Neues zu häufig und unkritisch eingesetzt, manchmal aber in bestimmten Situationen vielleicht sogar schon zu selten…?! Daher ist es sicher sinnvoll, das ‚Neue‘ im Vergleich zum ‚Bewährten‘ von Zeit zu Zeit abzugleichen und zu bewerten.

Zu den Referenten am 5. November zählen neben dem Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Kardiologie der DRK Kliniken Berlin | Westend, Dr. med. Ralph Schoeller auch der Direktor des Deutschen Herzzentrums Berlin, Univ.-Prof. Dr. med. Volkmar Falk, PD Dr. med. Michael Laule, Oberarzt CharitéCentrum11 für Herz-, Kreislauf- und Gefäßmedizin, Oberarzt PD Dr. med. Philipp Sommer vom Herzzentrum Leipzig – Universitätsklinik, Dr. med. Jochen Schuler vom Gesundheitszentrum Aigen in Salzburg und Chefarzt PD Dr. med. Martin Stockburger aus den Havellandkliniken Nauen. 

Veranstaltungsort und -zeit:
DRK Kliniken Berlin | Westend
Spandauer Damm 130, 14050 Berlin – Hörsaal
Mittwoch, den 5. November 2014, ab 17.30 Uhr

Ansprechpartner
Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Kardiologie
Chefarzt Dr. med. Ralph Schoeller
Telefon: (030) 3035 - 4305
E-Mail: kardiologie@drk-kliniken-berlin.de

>> Programm zum Herunterladen.