Raum der Stille in Köpenick

Berlin, 11. Januar 2012

Betritt man den kleinen Raum direkt neben dem Haupteingang der DRK Kliniken Berlin | Köpenick am Müggelschlösschenweg, taucht man gleich in eine besondere, sehr angenehme Atmosphäre ein. Das Licht ist gedimmt, Sitzmöbel laden zum Verweilen ein. An den Festern sind helle Holzlamellen angebracht, die sich - je nach Wunsch - auch verschieben lassen. Von außen kann niemand in den Raum schauen, dafür sorgen Milchglasscheiben. Das vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit. Im Raum dominieren warme Farben wie braun und beige.

An einer beleuchteten Milchglasscheibe steht ein Zitat von Antoine de Saint-Exupéry: „…Denn der Raum des Geistes, dort wo er seine Flügel öffnen kann, das ist Stille.“  Er ist ein kleines Juwel in der Klinik, der neue Raum der Stille. Konzipiert wurde er von Christiane D. Matthieu. „Es soll ein Raum sein, in dem Patienten und Angehörige zur Ruhe kommen können“, beschreibt Christiane D. Matthieu. Leider erfahren Patienten im Krankenhaus auch schlechte Nachrichten: Sie müssen eine schlimme Diagnose, die Krankheit oder den Tod eines geliebten Menschen verkraften. Der Raum der Stille ist ein Ort, an den man sich zurückziehen kann, zur Ruhe kommt, wieder zu sich selbst und ein wenig Kraft findet. Er soll kein Andachtsraum sein, betont die Projektleiterin.

Unabhängig davon, ob man einer Glaubensrichtung angehört oder nicht, jeder ist in dem Raum der Stille willkommen, der etwas Ruhe und Abgeschiedenheit sucht.

Adresse der Klinik:
DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Salvador Allende Straße 2-8
12559 Berlin
Tel.: 030/3530 3000