Patientenveranstaltung im Lungenkrebszentrum

Berlin, 23. Mai 2012

Das Lungenkrebszentrum der DRK Kliniken Berlin | Mitte wurde speziell für die Betreuung von Patienten mit Lungenkrebs gegründet. Ziel ist es, durch den Zusammenschluss von Spezialisten, Patienten eine umfassende Behandlung nach neuestem Standard anzubieten. Daher laden wir Sie ganz herzlich zu den Informationsveranstaltungen unseres Lungenkrebszentrums ein. Am Mittwoch, den 6. Juni 2012, wird Sabine Haneberg, Fachschwester für Onkologie, einen Vortrag zu dem Thema: „Lebensqualität und Partnerschaft bei Krebs und begleitender Therapie“ halten. Sie sind herzlich zu der kostenlosen Veranstaltung eingeladen.
Eine Krebserkrankung trifft nicht nur den Erkrankten selbst, sondern hat direkten Einfluss auf sein gesamtes Umfeld. Betroffen sind also nicht nur die Erkrankten, sondern auch Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, Familienangehörige und natürlich in besonderem Maße die Partner. Auch wenn keine Partnerschaft besteht, kann die Erkrankung Einfluss auf das Verhalten des Patienten bei der Partnersuche oder beim Eingehen neuer Bindungen haben. Partnerschaft und Sexualität sind ein zentraler Teil unserer Lebensqualität. Egal wie man Partnerschaft leben möchte oder welche Vorlieben man hat, wichtig für ein hohes Maß an Lebensqualität ist es, in diesen Bereichen Zufriedenheit zu erlangen. Die starken Auswirkungen, die eine Krebserkrankung und deren Therapie auf das Selbstbild, den Alltag und das Umfeld des Erkrankten hat, ist vielen Betreuenden nicht bewusst, da während der Therapie häufig in erster Linie auf den Körper und dessen Funktionen geachtet wird. Für die Betroffenen steht am Anfang der Erkrankung gerade auch bei einer kurativen Therapie die körperliche Gesundung des Patienten im Vordergrund. Wenn dann im weiteren Verlauf oder bei einer palliativen Therapie die Qualität des Lebens wieder an Bedeutung gewinnt, wird vielen Betroffenen erst bewusst, dass sich auch einiges in ihrer Partnerschaft und in den Beziehungen zu ihrem Umfeld verändert hat. Sich Rat zu holen gestaltet sich häufig schwierig, da man im Internet oder in Fachzeitschriften eher Informationen zu Themen wie dem Umgang mit dem zweiten Darmausgang oder Erektionsstörungen findet als zu Fragen wie zum Beispiel: Wie kann ich mich und meinen Partner entlasten, damit wir mehr Zeit füreinander haben? Oder: wie komme ich mit dem Rollenwechsel in unserer Partnerschaft klar? Viele Betroffene und professionell Betreuende sind es auch nicht gewohnt, über familiäre oder partnerschaftliche Belange oder gar über Sexualität mit „fremden“ Menschen zu reden, und empfinden das als Einmischung in private Angelegenheiten.

Der Vortrag von Schwester Sabine Haneberg soll Ihnen helfen, Ihre Belastungen und Bedürfnisse zu erkennen, Ihnen Mut machen, mit dem Team des Lungenkrebszentrums der DRK Kliniken Berlin | Mitte ins Gespräch zu kommen, und Ihnen die Möglichkeit geben, allein oder mit Unterstützung Lösungen zu finden.

Die Veranstaltung findet von 16 bis 17 Uhr
im Tagesraum der Station 7,
Haus G, Eingang 2, 2. Etage in den
DRK Kliniken Berlin | Mitte
an der Drontheimer Straße 39 - 40
in 13359 Berlin statt.

Informationen erhalten Sie auch im Sekretariat bei Anita von Gemünden,
Tel.: (030) 3035-6305.

>> Das gesamte Programm finden Sie hier.