"Kunst im Westend" - Ausstellungseröffnung der Werke von "Marwan" am 21. Januar 2009

Berlin, 08. Januar 2009

Die Krankenhausleitung der DRK Kliniken Berlin | Westend und "Kunst im Westend" laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Ausstellungseröffnung ein.

Mittwoch, 21. Januar 2009 um 18 Uhr im Casino des Hochhauses

Begrüßung
Prof. Dr. Ernst Kraas
Vorsitzender des Kunstvereins

Einführung
Prof. Dr. Heinrich Schulze Altcappenberg
Direktor des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen Berlin


Marwan, in Damaskus geboren, kam nach dem Studium der Arabischen Literatur 1957 zum Studium der Malerei nach Berlin. Von 1980 bis 2002 war er Professor für Malerei an der Hochschule der Künste Berlin.

Marwan ist ein Brückenbauer zwischen der Weisheit des Orients und den Gefühlen und Bedürfnissen der westlichen Welt des 20. Jahrhunderts. Das individuelle Gesicht ist für Marwan immer menschheitliches Motiv wie auch intime Landschaft. Aus dieser Spannung entwickelt der Künstler zunehmend eine Abstraktheit des Gesichts. Es sind allgemeine, existentielle Spuren, die nun das Antlitz kennzeichnen. Besonders in seinen Radierungen wird dies eindrucksvoll sichtbar. Wir freuen uns, über 90 Radierungen, von den 1960er Jahren bis heute, zeigen zu können und damit Marwans 75. Geburtstag zu feiern.


Ausstellungsorte:
Casino im Hochhaus (2.Stock)
Chirurgische Stationen 1b und 4b

Ausstellungsdauer:
Januar bis Juni 2009

Öffnungszeit:
während der normalen Klinik-Besuchszeiten

Kuratorin der Ausstellung: Dr. Anne Marie Freybourg

Marwan
Das Gesicht ist es selbst und anderes.
Das Gesicht des Menschen ist ein weiteres Bild für das Gesicht des Kosmos.
Das Gesicht erklärt nichts: es wird gedeutet.
Das Gesicht ist Vorwort zum Buch des Körpers.

Zitate aus dem Gedicht Le visage -vu par le pinceau de Marwan (1993), von Adonis

Dateien:
Einladung_Marwan_02.pdf299 Ki