Geburtenrekord: 100 Babys in einem Monat

Berlin, 28. September 2011

Eltern Pablo und Romy Petit mit Baby Amelie, Chefarzt Dr. med. Jörg Schreier (re.) sowie Dr. Andreas Widera, Leit. Arzt der Neu- und Frühgeborenenmedizin (hinten li.)
Foto: DRK Kliniken Berlin

In den DRK Kliniken Berlin | Köpenick sind im Monat September bereits 100 Babys auf die Welt gekommen. „Das hatten wir seit 21 Jahren nicht mehr“, schwärmt der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Dr. med. Jörg Schreier. Das Jubiläumsbaby des Monats ist Amelie Petit. Die Kleine ist am Mittwoch, den 28. September, ganz früh morgens um 2.01 Uhr auf die Welt gekommen. Papa Pablo Petit sagt, es sei eine D-Zug-Geburt gewesen. „Um halb eins kam meine Frau in den Kreißsaal und eine Minute nach zwei war Amelie schon da“, sagt der stolze Vater.

Die kleine Köpenickerin wiegt 3880 Gramm und ist 51 Zentimeter groß. Die stolzen Eltern Romy und Pablo Petit sind im komfortablen Kreißsaal-Hotel in einem der gemütlich gestalteten Apartments in der Klinik untergebracht. Ihren Namen verdankt die kleine Amelie übrigens ihrer Schwester Jueliana, die entschieden hatte, dass ihre Schwester Amelie heißen soll.

Die Geburtshilfe verfügt über eine Neonatologie Level III und ist mit dem perinatologischen Schwerpunkt durch die Krankenkassenverbände im August diesen Jahres anerkannt worden. Somit bieten die DRK Kliniken Berlin | Köpenick den werdenden Müttern und Eltern eine be- und geschützte familienorientierte und sichere Geburtsmedizin mit Früh- und Neugeborenmedizin auf höchstem Niveau, sagt Dr. Andreas Widera, leitender Arzt der Neu- und Frühgeborenenmedizin.

In diesem Jahr sind bisher 721 Kinder in den DRK Kliniken Berlin am Standort Köpenick auf die Welt gekommen. Fast 1.000 Babys erblicken in der Klinik im Grünen das Licht der Welt jährlich. 

Kontakt unter:

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Tel.: 030 / 3035 -3315
Fax: 030 / 3035 -3307
DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Salvador-Allende-Straße 2 - 8
12559 Berlin