Examensfeier im Bildungszentrum der DRK-Schwesternschaft Berlin im Westend - alle 43 SchülerInnen haben bestanden!

Berlin, 31. März 2008

Am Freitag, 28.03.2008 konnten 28 SchülerInnen ihren erfolgreichen Abschluss zur Gesundheits- und Krankenpflegerin und 15 Schülerinnen das erfolgreiche Examen zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin feiern

Von: Angela Kijewski

In der Aula des Bildungszentrums der DRK-Schwesternschaft Berlin auf dem Gelände des Westend konnte man am vergangenen Freitag nur in glückliche Gesichter blicken. Die Schulleiterin, Claudia Lock, überreichte den 43 AbsolventInnen Ihre Abschlusszeugnisse zusammen mit der Brosche der DRK-Schwesternschaft und einem kleinen Glückwunschsträußchen.
Drei Jahre Ausbildung haben die jungen Frauen zwischen 19 und 25 nun hinter sich, einige junge Männer übrigens auch.

Es war ein besonders guter Jahrgang - dass alle SchülerInnen nicht nur die Probezeit sondern auch das Examen bestehen, ist ja nicht unbedingt die Regel. Über den erfolgreichen Abschluss in der Kinderkrankenpflege freut sich das Bildungszentrum der DRK-Schwesternschaft ganz besonders, denn dieser Ausbildungsgang findet nur alle 18 Monate statt und ist auch inhaltlich und strukturell etwas Besonderes. In Deutschland (und in Österreich) ist Kinderkrankenpflege, im Gegensatz zu allen anderen europäischen Ländern, ein komplett separater Ausbildungsgang und nicht nur ein Zusatz zur Krankenpflege. Bei uns wird die Kinderkrankenpflege eben nicht als normale Erwachsenenkrankenpflege nur mit kleineren Menschen verstanden, sondern als eigenständiges Fachgebiet, mit besonderen Qualifizierungen.
"Es ist eine ganz besondere Herausforderung mit kleinen Kindern zu arbeiten.
An diese heran zu kommen ist nicht einfach und wenn es dann gelingt, ist man immer richtig froh" sagt eine der 15 frischgebackenen Kinderkrankenschwestern stolz.

Insgesamt 16 der "Examinierten" werden von den DRK Kliniken Berlin unternehmensweit übernommen, davon sechs in der Kinderklinik Westend.
An der praktischen Ausbildung sind im hohen Maße die Praxisleiter der Stationen sowie die Praxisbegleiterinnen aus dem Bildungszentrum beteiligt.

Die Prüfungen liefen insgesamt reibungslos ab, Schülerin Sandra allerdings knetete während ihrer praktischen Prüfung den mit Mehl gefüllten Knautschball vor lauter Aufregung so heftig, dass dieser zu ihrem Entsetzen platzte und sie über und über bestäubte. Das wird "Schwester" Sandra so schnell wohl nicht mehr passieren, denn die Aufregung ist überstanden und sie freut sich nun auf ihre feste Anstellung in den DRK Kliniken Berlin | Westend.

Für Schwester Christel Schenk war dies das letzte Examen, das sie ihren SchülerInnen abnahm. Nach mehr als 20 Jahren geht die sehr engagierte Lehrerin für Kinderkrankenpflege in diesem Sommer in den Ruhestand.
"Mein Herz hat immer sehr an der Kinderkrankenpflege gehangen und es hat mir viel Freude gemacht, die jungen Menschen an zu leiten" sagt Frau Schenk. Die Schülerinnen und Lehrerschaft des Bildungszentrum bedankten sich ganz herzlich bei ihr.
Frau Lock verabschiedete Frau Schenk im Namen von Frau Oberin Schäfer-Frischmann feierlich. Insgesamt hat Schwester Christel 27 Kurse zum erfolgreichen Exanmen geführt.