NavigaTor

navigaTor-neu

Kommen Sie schnell zum Ziel - mit dem Tor zu den DRK Kliniken Berlin.

Erste Hilfe

drk - logo rettungsstelle

24-Stunden Notdienst in den Zentralen Notaufnahmen der DRK Kliniken

DRK Kliniken Berlin | Köpenick: Neuer Chefarzt der Chirurgischen Klinik

Berlin, 20. Oktober 2006

Von: Angela Kijewski


Priv.-Doz. Dr. Matthias Pross leitet seit dem 01.10.2006 die Chirurgische Klinik in Köpenick. Er löst den langjährigen Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Günther Kubo ab, der in den wohlverdienten Ruhestand geht. Dr. Kubo hat die Chirurgie am Krankenhaus Köpenick 44 Jahre geprägt und entwickelt.

Mit Dr. Pross konnten die DRK Kliniken Berlin Köpenick einen erfahrenen Chirurgen gewinnen, der über ein breites operatives Spektrum verfügt. Er ist Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie. Außerdem ist er Proktologe.

Bisher war er an der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg als leitender Oberarzt tätig. Die onkologische sowie die minimal-invasive Chirurgie standen und stehen im besonderen Focus seiner chirurgischen Laufbahn. Seine fachliche Entwicklung unterstützte Dr. Pross durch Studienaufenthalte an der Universität Erlangen, am Klinikum Mannheim, der Clevland Clinic in Fort Lauderdale und an der University of Southern California Los Angeles.  

Für seine klinische und wissenschaftliche Arbeit wurde Dr. Pross  in den vergangenen Jahren mehrfach mit Preisen geehrt. So erhielt sein Team u.a. den 1. Preis auf dem 6. Weltkongress für Endoskopische Chirurgie 1998 in Rom, den 1. Preis auf dem 9. Europäischen Kongress für Endoskopische Chirurgie 2001 in Maastricht und den Carl-Thiersch-Preis der Sächsischen Chirurgenvereinigung 2002 verliehen.  

Differenzierte Operationskonzepte in Abhängigkeit vom Tumorstadium und Zustand des Patienten, minimal-invasive Operationsverfahren auch bei Tumorerkrankungen und onokologische Behandlungskonzepte stehen im Mittelpunkt seiner klinischen Tätigkeit. Die DRK Kliniken Berlin bieten hervorragende Bedingungen neue Verfahren bei Tumorpatienten durchzuführen. Das operative Verfahren zur Entfernung des Tumors wird dabei in ein patientenspezifisches Konzept mit einer möglichen prä- oder postoperativen medikamentösen Therapie eingeordnet. Dr. Pross kann dabei auf ein erfahrenes Team zurückgreifen.

Die Kooperation mit anderen Fachdisziplinen in den DRK Kliniken Berlin Köpenick sowie die intensive Zusammenarbeit mit den niedergelassen Kollegen der Region sind wichtige Ziele für Dr. Pross. Entscheidend ist für ihn eine qualitativ hochwertige medizinische und menschliche Behandlung unserer Patienten in einer Verzahnung von stationärer und ambulanter Behandlung. 

Dr. Pross ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Als Ausgleich zu den dienstlichen Aufgaben betätigt er sich gerne sportlich, im Sommer vorwiegend auf dem Wasser und im Winter, so oft es geht, auf Skiern. Auch mit dem Fahrrad ist er gerne unterwegs, neuerdings auch in Köpenick.