Der "1. Tag der Brustgesundheit" am 21.11. im Westend war sehr gut besucht

Berlin, 28. November 2009

Die von allen Beteiligten mit großem Engagement vorbereitete Veranstaltung fand bei vielen Besucherinnen guten Anklang und erntete positive Kommentare.





Die Idee einen Tag der Brustgesundheit zu veranstalten, der sich besonders an gesunde Frauen richtet, kam bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Brustzentrums-Westend sofort gut an. Mit viel Einsatz und Kreativität wurde alles vorbereitet und intensiv lokal beworben.

Die Mühen wurden dann auch reich belohnt, denn am Sonnabend füllten sich die Räume und Flure des Brustzentrums rasch mit interessierten und/oder von Brusterkrankungen betroffenen Frauen und deren Begleitungen (Kinder, Freundinnen, Partner).

Mit einer freundlichen Ansprache begrüßten der medizinische Direktor, Herr Dr. Schoenegg und die leitende Oberärztin, Frau Dr. Siedentopf, die Gäste und stellten alle Teammitarbeiterinnen und -mitarbeiter mit Namen und Funktion vor.
Anschließend konnten die Räume und deren technische Ausstattung besichtigt werden.
So präsentierte Frau Dr. Gisela Löhr als Spezialistin für die Mammadiagnostik die neue topmoderne Mammographieeinheit und zeigte den Frauen mit Stolz die besonders hochwertige, klare Darstellung der bildgebenden Geräte.
Nebenan leitete eine Mitarbeiterin immer zur vollen Stunde, Frauen an, wie eine effektive Selbstuntersuchung der weiblichen Brust durch geführt wird.

Viele wichtige Kooperationspartner des Brustzentrums, wie die Screeningeinheit 4 in der Schloßstrasse, der Reha-Sport Berlin und das Kosmetikstudio Pfeifer waren vertreten und stellten ihre Ziele und Aufgaben dar. Bei Frau Pfeifer konnten sich die Damen Tipps für ein perfektes und doch natürliches Make-up geben lassen und sich auch gleich fachmännisch schminken lassen. Die vom Brustzentrum angebotenen Kosmetikkurse für Patientinnen, die durch eine Chemotherapie ihre Haare verloren haben werden von Frau Pfeifer zusammen mit unserer Breast-Care-Nurse Angelika Wall geleitet.

In einem der größeren Räume veranstalteten im Wechsel eine ausgebildete Yoga-Lehrerin kurze Yogasitzungen zum Schnuppern und Kennen lernen der wohltuenden Wirkung dieser ganzheitlichen Sportart und eine Physiotherapeutin leitet Interessierte in gezielten Entspannungsübungen an.

Wer sich zu Themen rund um die Ernährung beraten lassen wollte, war bei Frau Muschiol in den richtigen Händen und konnte etwas lernen über Vitamine, Kalorien und Kohlehydrate.

In entspannter, offener Atmosphäre fühlten sich die Frauen wahr- und angenommen und stellten den Ärztinnen, Ärzten und Mitarbeiterinnen ihre vielfältigen Fragen aus denen sich oft angeregte Gespräche und Kontakte entwickelten.

Auch das Buffet mit diversen Leckerein trug dazu bei, dass sich alle rundum wohl fühlten und schon jetzt klar wurde, dass dies keine einmalige Veranstaltung war.