Besondere Auszeichnung für das Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche

Berlin, 03. Februar 2011

Das Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche der DRK Kliniken in Westend hat wieder ein Zertifikat erhalten, das in Berlin einmalig ist. Die Auszeichnung ist von der Deutschen Diabetes Gesellschaft verliehen worden. Die Gesellschaft hat zur Qualitätssicherung in der Diabetologie in Deutschland ein Verfahren etabliert, das es Einrichtungen, die Diabetespatienten (Typ 1 u. 2; Kinder und Jugendliche) betreuen ermöglicht, eine Zertifizierung ihrer Einrichtung (Klinik, Praxis, Ambulanz) zu erhalten. Die Qualifizierung wird in 2 Stufen vergeben.

Die Basisanerkennung und die Anerkennung nach Stufe 2. Die erweiterte Anerkennung nach Stufe 2 beschreibt eine „Anerkennung mit diabetesspezifischem Qualitätsmanagement“ und erfordert die Vorhaltung besonderer Qualitätsstandards in Diagnostik, Therapie und Nachsorge. Das Diabeteszentrum hat diese Zertifizierung erstmals im Jahre 2007 beantragt und erhalten und wurde jetzt bis 2013 rezertifiziert.

Zurzeit werden im Diabeteszentrum etwa 220 Kinder und Jugendliche mit Diabetes ambulant betreut. Es wird eine stationäre, als auch ambulante Behandlung angeboten. Durch die Zertifizierung sind Qualitätsstandards festgelegt, die dem Patienten und der Familie eine hohe Versorgungsqualität garantieren.

Das Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche an den DRK Kliniken Berlin in Westend ist damit weiterhin die einzige Betreuungseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit Diabetes in Berlin, die diese besondere Auszeichnung erhielt. Bundesweit gibt es von etwa 200 Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche nur noch acht weitere, die nach Stufe 2 zertifiziert sind (Stand 1/2011).

Die ausführlichen Qualitätsrichtlinien für die Anerkennung von Einrichtungen zur Versorgung von Menschen mit Diabetes mellitus (Stufe 2) können unter der Homepage der Deutschen Diabetes Gesellschaft (www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de) eingesehen werden.