Arzt-Patienten-Gespräch in Köpenick zum Bluthochdruck

Berlin, 27. Dezember 2012

In Deutschland leiden nach Schätzungen von Experten 20 bis 30 Millionen Menschen an Bluthochdruck. Millionen davon wissen es nicht, und Millionen, die es wissen, sind unzureichend behandelt. Zu dem Thema "Zu hoher Blutdruck? Was ist normal? Was kann man tun?" bieten die DRK Kliniken Berlin | Köpenick im Rahmen der kostenlosen Arzt-Patienten-Gespräche eine Informationsveranstaltung an. Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin - Schwerpunkt Kardiologie der DRK Kliniken Berlin | Köpenick, Privatdozent Dr. med. Christian Opitz lädt zu der Veranstaltung am Mittwoch, den 16. Januar 2013 in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr in die DRK Kliniken Berlin | Köpenick, Speisesaal im Haus 21 an der Salvador-Allende-Straße 2 - 8 in 12559 Berlin ein. 

"Denn auch aus einem erst normalen Blutdruck entwickelt sich im Alter häufig ein Bluthochdruck", sagt Chefarzt PD Dr. med. Christian Opitz. So leidet jeder zweite über 60 Jahre an einem Bluthochdruck. Dabei bringt ein nicht behandelter oder unzureichend behandelter Bluthochdruck hohe Risiken mit sich wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenversagen oder den Verlust der Sehfähigkeit. Gefährlich ist, dass sich viele Menschen mit Bluthochdruck zunächst lange wohl fühlen und den Blutdruck nicht spüren.

Doch es gibt Warn-Signale wie eine rote Gesichtsfarbe, Klopfen in den Schläfen, leichte Kopfschmerzen oder Luftnot bei Belastung.

Deshalb sollte der Blutdruck ab dem 30. Lebensjahr jährlich gemessen werden, wenn in der Familie bereits Bluthochdruck aufgetreten ist, sonst ab dem 40. Lebensjahr jährlich und ab dem 50. Lebensjahr halbjährlich.

"Zur Behandlung des Bluthochdrucks stehen heute zahlreiche wirksame und gut verträgliche Medikamente zur Verfügung, so dass viele der genannten Folgeerkrankungen verhindert werden können", sagt Chefarzt PD Dr. med. Christian Opitz.

Mit dieser Veranstaltung möchten die DRK Kliniken Berlin | Köpenick Interessierten sowie Patientinnen und Patienten die Gelegenheit bieten, mit erfahrenen Internisten und Kardiologen aus der Klinik für Innere Medizin, Schwerpunkt Kardiologie über das Thema Bluthochdruck zu sprechen.