Ambulante Versorgung in Köpenick

Berlin, 29. Juni 2011

Auch nach der Schließung der Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) in Köpenick bleiben neben den stationären medizinischen Angeboten der DRK Kliniken Berlin auch ambulante Angebote erhalten. So gibt es Anschlussversorgungen in den Bereichen Neurochirurgie und physikalische und rehabilitative Medizin. Auch für die Fachrichtungen Chirurgie, Gynäkologie und Hämatologie/Onkologie bleiben ambulante Angebote erhalten.

Für den Bereich Kardiologie gilt ein von der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KV) verlängertes Angebot bis zum 30. September 2011. Weiterhin besteht das Ärztehaus am Standort, in dem zahlreiche Fachrichtungen vertreten sind. Schwierig gestaltet es sich nach wie vor, Anschlusslösungen für den Bereich Neurologie zu finden. Nun haben sich aber sieben niedergelassene Neurologen bereit erklärt, weitere Patienten, die bisher in den MVZ versorgt wurden, zu behandeln. Die Namen, Anschriften und Telefonnummern dieser Kassenärzte finden Sie hier zum Herunterladen. Falls Sie im Zusammenhang mit der Schließung der MVZ keine ambulante Nachsorge finden, dann können Sie sich auch gern per E-Mail an uns wenden. Wir versuchen Ihnen gern zu helfen.