Ärzte referieren beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie

Berlin, 29. März 2012

Vom 29. März bis 01. April 2012 findet der 53. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) unter aktiver Beteiligung der Ärzte des Pneumologischen und Schlafmedizinischen Zentrums und Lungenkrebszentrum der DRK Kliniken Berlin | Mitte statt.

Professor Dr. Peter Dorow, Ärztlicher Leiter des Standortes, hat über viele Jahre aktiv die Sektion Kardio-respiratorische Interaktionen der DGP geleitet. Beim diesjährigen Kongress finden unter seinem Vorsitz ein Postgradiuerten-Kurs über die Ergospirometrie und ein Symposium über die Diagnostik und Therapie der akuten Lungenembolie statt. Im Postgraduierten-Kurs werden Vorträge durch Oberarzt Dr. Philipp Meissner zum Thema: „Auswahl des Belastungsmodus ­– Steady state oder Rampenprotokoll?“ und Oberärztin Dr. Mi-Ri Kim zum Thema: „Spiroergometrie bei kardiologischen Krankheitsbildern“ gehalten. Im weiteren Verlauf haben die Ärzte aus unseren Kliniken weitere Vorsitze auf Symposien und Frühseminaren sowie Vorträge (Oberärztin Dr. Katrin Pilz) über die „Nicht-invasive Beatmung bei chronisch respiratorischer Insuffizienz“ und „Exazerbationen der COPD – unerkannte Lungenembolie?“ und Oberarzt Dr. Philipp Meissner zum Thema: „NIB bei Atemregulationsstörungen“.

Weiterhin sind die Mediziner unserer Klinik aktiv in der Sektion Kardio-respiratorische Interaktion tätig, deren stellvertretende Sektionssprecherin Frau Dr. Pilz ist.

Kontakt:

DRK Klinken Berlin | Mitte

Klinik für Innere Medizin Pneumologisches und Schlafmedizinisches Zentrum, Kardiologie

Drontheimer Straße 39 - 40
13359 Berlin
Wegbeschreibung

Tel.: (030) 3035 - 6305 / 06
Fax: (030) 3035 - 6309