2. Benefizkonzert zu Gunsten der Stiftung Eierstockkrebs

Berlin, 25. März 2014

Etwa 8.000 Frauen pro Jahr erkranken jährlich in Deutschland an Eierstockkrebs, dennoch ist diese Erkrankung den meisten Betroffenen und Angehörigen völlig unbekannt. Die Qualität der Behandlung hat direkten Einfluss auf die Prognose der Erkrankung, hierbei ist sowohl die operative als auch medikamentöse Therapie gemeint. Die Einbindung in klinische Studien ist zudem ein Garant für Qualität und Kompetenz der Therapeuten und bietet den Betroffenen zusätzliche innovative Behandlungsoptionen. Dennoch ist die aktuelle Einbindung von Betroffenen in Deutschland völlig unbefriedigend.
Die Stiftung Eierstockkrebs arbeitet dafür, dass Patientinnen und ihre Angehörigen, aber auch alle Beteiligten im Gesundheitssystem über diese Erkrankung besser und gezielter informiert werden. Zu Gunsten der Stiftung Eierstockkrebs veranstaltet nun Dr Halwani erneut ein Benefizkonzert, zu dem Sie alle herzlich eingeladen sind.

Das 2. Benefizkonzert zu Gunsten der Stiftung Eierstockkrebs initiiert von Dr. Zaher Halwani, Oberarzt in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in den DRK Kliniken Berlin | Westend sowie Professor Dr Jalid Sehouli, Direktor der Klinik für Gynäkologie an der Universitätsklinik Charité findet am 25. März 2014 um 20.00 Uhr im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt statt.
Karten sind über Vorverkaufsstellen oder direkt im Berliner Konzerthaus erhältlich.


Es spielen: Madrigalchor Kreuzberg, Rupenhorner Kammerchor, Kammerchor Friedrichstadt, Neue Preußische Philharmonie unter der Leitung von Thorsten Hansen, Organist Andreas Rothkopf.
Die Moderation übernehmen Cheryl Shepard und Bernhard Betterman (bekannt aus der Fernsehserie "In aller Freundschaft").

>> Den Flyer finden Sie hier.