Kontakte

Zentrale Rufnummern

DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Tel.: (030) 3035 - 3000
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin | Mitte
Tel.: (030) 3035 - 6001
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin | Westend
Tel.: (030) 3035 - 0
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin
Wiegmann Klinik

Tel.: (030) 3035 -5755
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin
Pflege & Wohnen Mariendorf

Tel.: (030) 3035 - 5400
weitere Kontaktdaten

Aktuelles

Der chronische Schmerz - Therapie kann helfen

Psychosomatische Medizin in anderen medizinischen Bereichen der DRK Kliniken Berlin

Echt ausgeschlafen...

Schlaflabor der DRK Kliniken Berlin | Mitte zum 10. Mal zertifiziert

Mutmacher

Eine Krebserkrankung ist für den Betroffenen und die Angehörigen zunächst ein schwerer...

Gesellschafter

drks einrichtung rgb web

Qualität verstehen und leben

ktq logo web hg grau

Malen am Krankenbett

Berlin, 25. Februar 2016

Kunsttherapeutin und Heilpraktikerin Katharina Roloff besucht zweimal die Woche Patientinnen in der Frauenklinik in den DRK Kliniken Berlin | Westend. Ein Gewinn für beide Seiten.


Kunsttherapeutin und Heilpraktikerin Katharina Roloff


Wenn Katharina Roloff mit ihrem Arztwagen unsere Klinik-Patientinnen auf den Stationen besucht, dann geht ein Strahlen über die Gesichter der Frauen. Denn Katharina Roloff hat in ihrem Arztwagen keine Spritzen oder Verbände, sondern quasi eine Arznei für die Seele.

Die 61-jährige Heilpraktikerin für Psychotherapie und Psychoonkologin ist nämlich auch Kunsttherapeutin. In ihrem umfunktionierten Wagen liegen Acrylfarben, Buntstifte, Knetgummi, Scheren und vieles mehr, mit dem sie die Patientinnen in der Frauenklinik der DRK Kliniken Berlin | Westend zum Malen und Basteln am Krankenbett einlädt.

„Innere Stärke ist der Weg“, sagt Katharina Roloff und sie weiß wirklich wovon sie spricht, denn sie war selbst schon Krebspatientin in der Frauenklinik der DRK Kliniken Berlin | Westend. Ihr selbst habe das Malen geholfen, mehr Aufmerksamkeit auf sich selbst zu lenken, nicht immer perfekt sein zu wollen. Zweimal in der Woche, immer dienstags und samstags von 10 bis 12 Uhr ermuntert sie die Patientinnen, mit ihr künstlerisch zu arbeiten.

Eine Patientin hat gerade eine Krebsoperation überstanden, eine andere hat gerade ihr erstes Kind entbunden. Die Schicksale der Frauen in der Frauenklinik könnten nicht unterschiedlicher sein. Katharina Roloff versucht, auf jede Patientin individuell einzugehen und den Frauen zu helfen, achtsam zu sein, bei dem was sie empfinden und womit sie sich beschäftigen. Das Malen helfe, Gefühle frei zu lassen. Hände, die durch die Chemotherapie gefühlsarm geworden sind, trainieren beim Basteln mit Knetmasse wieder die Sensibilität. Es fällt nicht leicht, sich selbst und das, was man erlebt hat anzunehmen, weiß Roloff.

Sich zu vertrauen, sich in Geduld zu üben, Belastendes loszulassen, all das sei schwer. „Die Achtsamkeit gestattet es uns, uns mit unseren Gefühlen, Gedanken, mit unserer gesamten Aufmerksamkeit auf den Augenblick zu konzentrieren“, sagt Roloff.

Jeder könne Achtsamkeit lernen. Die Kunst sei es, Gedanken und Gefühle loslassen zu können und bereit zu sein, nicht zu be- oder verurteilen. Die künstlerische Tätigkeit des Zeichnens und Malens, des Formens und Gestaltens trage dazu bei, präsent zu sein, den Augenblick deutlich zu erleben. Zugleich ermögliche diese kreative Arbeit, neue Fähigkeiten und Schönheiten der Welt zu genießen.

Die Kunsttherapie aktiviere auch die körpereigenen Selbstheilungskräfte, unterstütze die Entwicklung zu dem Weg zu mehr Freude. Seit September 2015 besucht die 61-Jährige und zweifache Mutter die Patientinnen in den DRK Kliniken Berlin | Westend. Von Malen bis Stricken machen die Frauen alles, was die Kreativität fördert. Auch sie selbst sei glücklich und bereichert durch ihre Arbeit mit den Patientinnen, sagt Roloff. Sie lerne viel von den Frauen und könne selbst viel geben durch ihre eigenen Erfahrungen mit der Krebserkrankung. Ein Gewinn für beide Seiten.

Kontakt:
Kunsttherapie
Brustzentrum
Tel.: 030/3035-4924
E-Mail: katharina-roloff@gmx.de

Chefarzt Dr. med. Wolfgang Hartmann
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Brustzentrum DRK Kliniken Berlin | Westend
Tel. 030 / 3035 - 4405
Fax 030 / 3035 - 4409
E-Mail: w.hartmann@drk-kliniken-berlin.de
Leitende Ärztin des Brustzentrums
Dr. med. Ursula Makowiec
E-Mail: u.makowiec@drk-kliniken-berlin.de
DRK Kliniken Berlin | Westend
Spandauer Damm 130
14050 Berlin