Kontakte

Zentrale Rufnummern

DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Tel.: (030) 3035 - 3000
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin | Mitte
Tel.: (030) 3035 - 6000
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin | Westend
Tel.: (030) 3035 - 0
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin
Wiegmann Klinik

Tel.: (030) 3035 -5755
weitere Kontaktdaten

DRK Kliniken Berlin
Pflege & Wohnen Mariendorf

Tel.: (030) 3035 - 5400
weitere Kontaktdaten

Aktuelles

„Und, Kamera läuft...“

Dreh für den größten deutschsprachigen Kongress für interventionelle Radiologie in der Köpenicker...

Zeichen setzen gegen Hoffnungslosigkeit

Luftballon-Aktion in Mitte zum Internationalen Lungenkrebstag

70 Jahre Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Die DRK Kliniken Berlin | Wiegmann Klinik feierte ihr Jubiläum

Gesellschafter

1

Qualität verstehen und leben

1

Gut besuchter Lungen- und Gefäßtag

Berlin, 19. Oktober 2018

Aktionstag mit zahlreichen Informationsangeboten




Was tun bei COPD und Lungenemphysem? Was können Diabetes-Patienten bei Durchblutungsstörungen tun? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es bei einem Aortenaneurysma?

Diese und viele andere Fragen beantworteten unsere Experten beim diesjährigen Lungen- und Gefäßtag am Samstag, den 13. Oktober 2018. Jedes Jahr rufen die „Deutsche Gesellschaft für Gefäßmedizin“ und der „Deutsche Lungentag“ einen Aktionstag aus, an dem Kliniken und Kompetenzzentren ihre Tore öffnen und landesweit Interessierte über Vorbeugung, frühzeitige Diagnostik und neue aktuelle Behandlungsmöglichkeiten aufklären und beraten. Bereits zum dritten Mal bündelten die DRK Kliniken Berlin | Mitte beide Termine zu einem gemeinsamen Aktionstag für Patienten, Betroffene und Interessierte. Die Teams der Kliniken für Pneumologie (Lungenheilkunde), Thoraxchirurgie, Diabetologie/Angiologie, Gefäßchirurgie und interventionelle Radiologie repräsentierten die zertifizierten Kompetenzzentren des Standortes, das Lungenkrebszentrum und das Gefäßzentrum Berlin-Mitte. Sie hatten ein buntes Programm aus Vorträgen und praktischen Vorführungen zusammengestellt, das durch Informationsstände der Hygienefachkräfte, Ernährungsberaterinnen und externen Kooperationspartnern ergänzt wurde. Die Besucher konnten so beim Nichtraucherbund, der COPD- und Lungenemphysen Selbsthilfe und der Selbsthilfegruppe Lungenkrebs mit Betroffenen sprechen und erfahren, wie sie mit der Krankheit umgehen. Viele der Angebote wurden auch in Türkisch präsentiert.

Gestärkt durch Kaffee und Gebäck nutzten viele Besucher die Gelegenheit und erörterten ihre medizinischen Fragestellungen direkt mit unseren ärztlichen und pflegerischen Experten. Gut besucht waren die Vorträge, in denen Chefärzte verschiedene Behandlungsmöglichkeiten und neuen Therapieansätze vorstellten.

Insgesamt verdeutlichte dieser Patiententag, wie eng verzahnt die Kliniken interdisziplinär zusammenarbeiten, um unseren Patienten eine umfassende Betreuung und innovative Therapien nach dem neuesten Standard anzubieten