Auszeichnung als Center of Excellence

Berlin, 09. März 2012

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der DRK Kliniken Berlin | Westend ist jetzt als „Center of Excellence“ ausgezeichnet worden. Neben der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie sind bundesweit zehn weitere Kliniken mit dem Prädikat geehrt worden. Die Zelltransplantation im Kniegelenk ist ein regeneratives und schonendes Verfahren zur Behandlung von Gelenkknorpelschäden. Dabei werden Patienten gesunde Knorpelzellen entnommen und in Spezial-Labors angezüchtet beziehungsweise vermehrt. Die Zellen werden anschließend in den defekten Knorpel eingesetzt, wo sie eine neue Knorpelschicht bilden und dadurch den Defekt verschließen.

Dr. med. Thilo John, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie in den DRK Kliniken Berlin | Westend, sagt: „Sportverletzungen und Unfälle sind die häufigsten Ursachen für einen Gelenkknorpeldefekt am Knie. Dadurch ist die Gleitfähigkeit und stoßdämpfende Wirkung des Knorpels eingeschränkt und es kommt langfristig zur vermehrten Abnutzung, die schließlich zu Arthrose führen kann. Insbesondere bei lokalen Knorpelschäden haben uns die Resultate der Knorpelzelltransplantation überzeugt.“

Die Zelltransplantation zur Behandlung von Gelenkknorpeldefekten ist vor allem bei größeren Knorpeldefekten bei Patienten bis zu einem Alter von fünfzig Jahren gut geeignet. Die Eingriffe erfolgen in der Regel minimal-invasiv oder arthroskopisch und sind somit für den Patienten äußerst schonend. Da zur Zellzüchtung ausschließlich patienteneigenes Serum und patienteneigene Zellen verwendet werden, sind Abstoßungsreaktionen des Körpers nicht zu erwarten. Nach erfolgreicher Knorpelzelltransplantation mit anschließender Rehabilitationszeit und gezielter Krankengymnastik ist das Kniegelenk nach sechs Monaten wieder voll belastbar. Bereits nach einem halben Jahr ist die Sportfähigkeit des Patienten wieder gegeben.

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der DRK Kliniken Berlin | Westend ist teilnehmendes Studienzentrum an zwei Studien zur Regeneration von Gelenkknorpelschäden im Kniegelenk. Am heutigen 9. März lädt Chefarzt Dr. Thilo John Fachmediziner zudem zum ersten Berliner Knorpel-Symposium in das Westend ein.

DRK Kliniken Berlin | Westend
Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie
Dr. med. Thilo John
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
Tel: (030) 3035 4267

Die DRK Kliniken Berlin sind ein freigemeinnütziger Klinikverbund mit fünf Krankenhäusern und einem Pflegeheim mit insgesamt 1.509 genehmigten Betten in Trägerschaft der DRK-Schwesternschaft Berlin e.V.

In 35 Fachabteilungen, 26 Kompetenzzentren, drei Rettungsstellen und zahlreichen ambulanten Angeboten werden rund 200.000 Patienten pro Jahr von über 3.300 Mitarbeitern versorgt.
Damit gehören die DRK Kliniken Berlin zu den 25 größten Arbeitgebern in der Hauptstadt.
Die DRK Kliniken Berlin sind zertifiziert nach den Standards der Joint Commission International.

Die DRK Kliniken Berlin | Westend, DRK Kliniken Berlin | Köpenick und DRK Kliniken Berlin | Mitte sind als akademische Lehrkrankenhäuser der Charité – Universitätsmedizin Berlin anerkannt.

>> > Die Pressemitteilung finden Sie hier.