Suche

Kontakte

DRK Kliniken Berlin | Köpenick

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Salvador-Allende-Straße 2-8
12559 Berlin
Wegbeschreibung

Tel.: (030) 3035 - 3313
Fax: (030) 3035 - 3308
E-Mail Kontakt

Chefarzt

Dr. med. Falk Reuther

Abteilungsleitung

Konstanze Beier

Stationen

Station 2A
Station 2B

Chefarztsekretariat
Angela Pisano

Tel.: (030) 3035 - 3313
Fax: (030) 30 35 - 3308
E-Mail Kontakt

Sprechstunden
Tel.: (030) 3035 - 3853

Arbeits-, Schul-, Wegeunfälle
D-Arzt-Sekretariat
Privatsprechstunde

Tel.: (030) 3035 - 3119

Station 2A
Tel.: (030) 3035 - 3120

Station 2B
Tel.: (030) 3035 - 3256

Auszeichnungen

2

Fußchirurgie

Neben den Verletzungsfolgen mit Brüchen und Verrenkungen im Bereich des Fußes und Weichteilverletzungen inkl. Sehnen- und Nervenschädigungen werden in unserer Klinik auch Operationen bei abnutzungsbedingten Erkrankungen des Vor-, Mittel- und Rückfußes behandelt.

Dazu werden in der Fußsprechstunde die vorliegenden bildgebenden Unterlagen (Röntgenbilder, MRT, CT) ausgewertet und der Patient sorgfältig untersucht, um mit ihm gemeinsam das jeweilige geeignete Therapieverfahren zu besprechen.

Zu den häufigsten Krankheitsbildern zählen:

Weiterhin behandeln wir Patienten Metatarsalgien (Belastungsschmerzen unter den Mittelfußköpfchen) oder auch kombinierten Vorfußdeformitäten. Wir bieten hier die an den jeweiligen Ausprägungsgrad der Erkrankung, dem Patientenalter und -anspruch sowie der Knochenqualität angepasste, modernste Operationsverfahren an. Beispiele sind die Umstellungsosteotomien am Großzehenstrahl (sog. Chevron-Osteotomie, Skarf-Osteotomie, Basisosteotomie) oder auch Versteifungsoperationen einzelner Fußgelenke. Kombiniert mit der nachoperativen, orthopädie-technischen Versorgung und weiteren Betreuung durch die niedergelassen Fachärzte, kann so wieder schnellstmöglich Beschwerdefreiheit erzielt werden.

Weitere Therapieangebote beziehen sich auf die operative Behandlung der schmerzhaften Achillessehne (sog. Achillodynie), der Verhärtung und der Knötchenbildung in der Fußsohlenfaszie (sog. Morbus Ledderhose). Diese Operationen werden sowohl unter stationären als auch ambulanten Bedingungen durchgeführt.