Alle Themen im Überblick

Suche

Kontakte

DRK Kliniken Berlin | Köpenick

Klinik für Innere Medizin –
Schwerpunkt Kardiologie

Salvador-Allende-Straße 2-8
12559 Berlin
Wegbeschreibung

Tel.: (030) 3035 - 3318
Fax: (030) 3035 - 3321
E-Mail Kontakt

Chefarzt

Iskandar Atmowihardjo

Abteilungsleitung

Elke Kötter (Station 4A)
Katrin Kühne (Station 8A und 8B)

Stationen

Station 4A
Station 8A
Station 8B

Zertifizierung

1

Leistungsspektrum

Therapie der koronaren Herzkrankheit:

  • Herzkatheter-Untersuchungen inklusive 24 Stunden Bereitschaftsdienst
  • Ballonaufdehnungen von Herzkranzgefäßverengungen – PTCA
  • Implantationen von Gefäßstützen/Stents (beschichtet und/oder bioresorbierbar)
  • Rotablation von Herzkranzgefäßen
  • Intervention von Koronar-Stenosen an Gefäßaufzweigungen (Bifurkationen) und im Bereich des linken Hauptstamms
  • Wiedereröffnung von chronischen Herzkranz-Gefäßverschlüssen mittels modernster Katheterverfahren

    • Ante und retrograde Rekanalisation
    • ADR – CTO Technik (antegrade Dissektion / retrogrades Reentry)
    • ggf. mittels Bridgepoint System

  • Intravaskuläre Bildgebung der Herzkranzgefäße

    • IVUS (Intravaskulärer Ultraschall)
    • OCT (optische Kohärenztomografie)

  • Druckdrahtmessung im Herzkranzgefäß
    (Bestimmung der koronaren fraktionellen Flußreserve (FFR)
  • Myokardbiopsie-Probenentnahme aus dem Herzmuskel bei va. Herzmuskelentzündung

Therapie struktureller Herzerkrankungen:

  • Interventioneller Vorhofohrverschluß
  • Mitraclip-Implantation (Minimalinvasive Behandlung der Mitralklappen-Schlußunfähigkeit)
  • Kathetergestützte Aortenklappenimplantation (TAVI) in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Charite
  • Valvuloplastie der Aortenklappe
  • Interventioneller Verschluß der Vorhof-Herzscheidewand

Therapie von Herzrhythmusstörungen:

  • Implantation von Herzschrittmachern bei langsamen Herzrhythmusstörungen
  • Implantation von Eventrecordern zur Abklärung unklarer Synkopen
  • Implantation von Defibrillatoren zur Verhinderung des plötzlichen Herztodes
  • Implantation von Drei-Kammerschrittmachern zur Behandlung der Herzschwäche (Cardiale Resynchronisations Therapie – CRT)
  • Schrittmacher und Defibrillator-Nachsorge

Kardiale Bildgebung:

  • Magnetresonanztomografie des Herzens (MRT)
  • Computertomografie des Herzens (Cardio-CT)
  • Echokardiografie

    • Streßechokardiografie
    • Transösophageale Echokardiografie/ TEE ( „Schluckecho“)
    • 3D-Echokardiografie

Weitere Verfahren:

  • Spiroergometrie
  • Lungenfunktionsuntersuchungen
  • Telemetrie (funkübertragene Rhythmusüberwachung)
  • 24 Stunden Langzeit-EKG
  • 24 Stunden Blutdruckregistrierung
  • Belastungsuntersuchungen (Ergometrie)