Suche

Kontakte

Endoprothetikzentrum
Berlin-Köpenick

DRK Kliniken Berlin | Köpenick
Salvador-Allende-Straße 2-8
12559 Berlin
Wegbeschreibung

Tel.: (030) 3035 - 3853 / - 3845

Chefarzt

Dr. med. Falk Reuther

Leiter

Dr. med. Matthias Möller

1

Hüftgelenkchirurgie

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie an den DRK Kliniken Berlin | Köpenick blickt auf eine jahrelange Erfahrung im Bereich der Hüftgelenkchirurgie zurück.

Das Hüftgelenk als stark belastetes Gelenk des menschlichen Körpers kann durch Unfälle und Erkrankungen zahlreiche Veränderungen erleiden, die operativ behandelt werden können.

Einen Schwerpunkt bildet dabei das künstliche Hüftgelenk. Die zunehmende Lebenserwartung des Menschen, verbunden mit dem Wunsch nach ebenso hoher Lebensqualität führt zu einer weltweit steigenden Zahl an Prothesenoperationen. Dabei hat die Hüftendoprothetik seit ihren Anfängen einen rasanten Weg beschritten. Angefangen als „große“ und schwierige Operation für eine limitierte Auswahl an Patienten, ist die moderne Hüftendoprothetik längst zu einem sicheren Standardverfahren herangereift. So beschrieb Prof. I. D. Learmonth die Totalendoprothese des Hüftgelenkes gar als „Operation des Jahrhunderts“ (The Lancet, 2007).

Das Vorhandensein von zahlreichen Implantaten, welche sich in jahrzehntelanger klinischer Anwendung erfolgreich bewährten, stellt letztlich die Basis der Hüftendoprothetik dar. Hierdurch zeigt sich eine Haltbarkeit von ca. 95 % nach 10 Jahren und ca. 90 % nach 15 Jahren.

Zahlreiche Entwicklungen führten in den letzten Jahren zu neueren Prothesengenerationen (z.B. Kurzschaftprothesen), bei denen allerdings noch keine vergleichbaren Langzeiterfahrungen vorliegen.