Suche

Kontakte

DRK Kliniken Berlin | Köpenick

Salvador-Allende-Straße 2 – 8
Haupteingang (Eingang Nord): Müggelschlößchenweg
12559 Berlin
Wegbeschreibung
Lageplan

Tel.: (030) 3035 - 3000
Fax: (030) 3035 - 3320
E-Mail Kontakt

Ärztliche Leitung

Prof. Dr. med. Matthias Pross

Pflegedienstleitung

Astrid Weber

Kaufmännische Leitung

Cornelius Held

Qualität verstehen und leben

1
3

1914

Inbetriebnahme des Kreiskrankenhauses Cöpenick als 8. Krankenanstalt des damaligen Kreises Teltow

(149 Betten, 11 Ärzte, 30 Schwestern, 40 sonstige Mitarbeiter)

1916

Erster Weltkrieg: Krankenhaus Köpenick wird zum Lazarett erklärt und auf 275 Betten aufgestockt

1924

Übernahme der Verwaltung des Krankenhauses vom Magistrat

1933

„Köpenicker Blutwoche“, Lazarett vieler festgenommener und gefolterter Antifaschisten

1942

Zweiter Weltkrieg: Krankenhaus Köpenick wird erneut zum Lazarett

1944

Zerstörung des Nordflügels des Hauptgebäudes und des Verwaltungsgebäudes durch eine Luftmine

1950

Neuerrichtung des Nordflügels und Rückverlegung der im Krieg ausgelagerten medizinischen Abteilungen

1962-1966

Modernisierung des OP-Traktes; Erweiterung der Radiologieabteilung sowie Inbetriebnahme der Sterilisationsabteilung; Einrichtung einer neuen intensivmedizinischen Therapieeinheit und einer Traumatologieabteilung

1971

Neues Leistungsprofil mit inzwischen 560 Betten, darunter 37 Neugeborenenbetten; aus dem Ambulatorium wird eine Poliklinik

1973

Einführung der Implantation von Herzschrittmachern im Ostteil Berlins durch das Krankenhaus Köpenick

1974

Poliklinikanbau zur Nutzung übergeben

1978

Übergabe von zwei neuen Schwesternwohnheimen

1983

Inbetriebnahme des neuen Bettenhauses mit 686 Betten, einschließlich 62 Neugeborenenbetten; Umbenennung in „Dr.-Salvador-Allende-Krankenhaus“

1986

Einrichtung einer modernen Röntgenabteilung sowie eines zentralen OP-Traktes mit 5 OP-Sälen für die stationäre Betreuung; Eröffnung des modernen Kreißsaales

1988

Eröffnung von 12 ambulanten Dialyseplätzen

1990

Neuregelung der Krankenhausbetriebsleitung entsprechend des Krankenhausleitungsgesetzes für Städtische Krankenhäuser Berlins

1991

Gründung einer Krankenpflegeschule mit 60 Ausbildungsplätzen

1992

Übernahme des Städtischen Krankenhauses Köpenick vom Land Berlin durch die DRK-Schwesternschaft Berlin e.V.; Zuordnung der Poliklinik zum Gesundheitlich Sozialen Zentrum Berlin

1993

Eröffnung der Klinik für Physikalische und Rehabilitative Medizin; Einbau der HICOM-Anlage im Haus 3 (Telefon, Radio, Fernsehen am Patientenbett); Umbau aller Stationsbäder im Bettenhaus; Fenstermodernisierung

1994

Inbetriebnahme des ambulanten Operationszentrums der Allgemein- und Unfallchirurgie sowie der Gynäkologie; Eröffnung des Linksherzkathetermessplatzes; Instandsetzung des Hauses 4, ehemalige Kinderpoliklinik, zur Nutzung als Krankenpflegeschule

1995

Inbetriebnahme des Magnetresonanztomographen in der Röntgenabteilung

1998

Eröffnung der Klinik für vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie; Sanierung aller Patientenzimmer im Bettenhaus

2000

Eröffnung der Neurologischen Klinik mit Einrichtung einer auf Schlaganfallbehandlung spezialisierten Stroke Unit

2001

Einrichtung von 4 Interim-OP-Sälen im Altbau, Brandschutzsanierung im Bettenhaus, Eröffnung des Zentralen OP-Traktes nach Totalsanierung aller Räume und Erneuerung sämtlicher technischer Einrichtungen

2002

Die DRK Kliniken Berlin erhalten als erster Krankenhausverbund in Deutschland die Akkreditierung durch die weltweit anerkannte Joint Commission International (JCI) aus den USA.

2010

Eröffnung 5-geschossiger Funktionsneubau, Bündelung der Funktionsdiagnostiken, Einrichtung einer Komfortstaion mit 30 Betten, Umbau und Neugestaltung der Eingangshalle; Eröffnung von 4 Familienappartements in der Geburtsklinik

2012

Am 14. August 2012 wird ein neuer Magnetresonanztomograph (MRT) installiert. Mit der Magentresonanztomographie können Radiologen Schnittbilder des menschlichen Körpers erzeugen, die eine Beurteilung der Organe und vieler krankhafter Organveränderungen erlauben. Die Magnetresonanztomographie basiert auf sehr starken Magnetfeldern. Der neue 1,5-Tesla-MRT ermöglicht nicht nur Standarduntersuchungen, sondern erweitert das Spektrum für die Diagnostiker. Das Gerät ist seit Ende August 2012 für die Diagnostik bei PatientInnen in Betrieb genommen.

2014

Die Köpenicker Klinik feiert ihr Jubiläumsjahr - die Klinik wird 100 Jahre alt. Als schönstes Krankenhaus in Deutschland wurde das Krankenhaus einst stolz in der regionalen Presse vor 100 Jahren gelobt. Und auch 100 Jahre später ist das Krankenhaus im Grünen nach wie vor ein Juwel für den Bezirk Treptow-Köpenick und darüber hinaus. Am 14. Januar 2014 feiern die DRK Kliniken Berlin | Köpenick im Rahmen eines Festaktes das besondere Jubiläum.

Am 2. Januar 2014 wird die neue Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Geriatrie eröffnet. In der Klinik, die über 45 Betten verfügt, werden ältere Patienten akut medizinisch und rehabilitativ behandelt, die aufgrund einer akuten Erkrankung vom Verlust ihrer bisherigen Selbständigkeit oder von Pflegebedürftigkeit bedroht sind.